Startseite  

24.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wines of Brasil

Zum insgesamt neunten Mal präsentierte sich Weine aus Brasilien in diesem Jahr auf der größten und renommiertesten Weinmesse der Welt, der ProWein in Düsseldorf. Der Erfolg des Auftritts zeigte sich vor allem darin, dass brasilianische Winzer immer mehr Importeure von ihrer Qualität überzeugen konnten.

Die Teilnahme von Wines of Brasil auf der ProWein 2013 entstand aus der Zusammenarbeit der brasilianischen Handels und Investment Agentur Apex-Brazil und der staatlichen Abteilung für Entwicklung und Investitionsförderung – SDPI (Secretary of Development and Promotion of Investment) des Staates Rio Grande do Sul.

„Dieses Jahr konnten wir deutlich feststellen, dass Brasilien im internationalen Handel nicht länger unbekannt ist. Dank der bisher geleisteten Arbeit und der anstehenden Sportveranstaltungen stehen wir im Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit“, stellte Andreia Gentilini Milan - Director of Promotion Ibravin - fest. Brasilianische Winzer mussten vor einigen Jahren noch um jeden Besucher kämpfen, wohingegen sie heute bereits mit vollen Terminkalendern den ersten Messetag beginnen konnten. Die tatsächlichen Erfolge der Aussteller bestätigten die Aussage von Ibravin.

Die Mack & Schühle AG (einer der größten Weinimporteure in Deutschland) lanciert dieses Jahr das Label „Brazilian Soul“ des Weingutes Vinicola Aurora. Auroras Exportmanagerin, Rosana Pasini berichtet, dass diese Produktlinie vor allem für den internationalen Markt entwickelt wurde und aus den Verhandlungen und Verkostungen der letzten Messe resultieren. Jan Christian Swanepoel, Leiter des Produktmanagement von Mack & Schühle: „Derzeit gibt es noch wenig Präsenz brasilianischer Produkte im deutschen Einzelhandel, das Interesse ist jedoch groß. Daher kam die Idee ein Produkt zu entwickeln, das sein Ursprungsland voll und ganz wiederspiegelt. Brasilien ist ein sehr buntes, lebhaftes Land und wir haben versucht den Weinen genau diese Eigenschaften zu verleihen.“ Darüber hinaus steht Vinicola Aurora in Verhandlungen mit dem größten Online Weinhändler Japans. „Wir haben Brasilien bereits auf anderen Messen wahrgenommen, doch da das Land nun die FIFA Fußball Weltmeisterschaft und die Olympischen Spiele ausrichtet, haben wir uns entschieden seine Produkte in unser Portfolio aufzunehmen“ erläutert Takashi Hara, Geschäftsführer von Belluna.

Auf der ProWein bekanntgegeben wurde auch, dass Lidio Carraro offizieller Lieferant der FIFA Fußball Weltmeisterschafts-Weine ist. Die Tatsache, dass die Weine noch nicht auf dem Markt sind und trotzdem bereits vorgestellt wurden, habe laut Monica Rossetti, der Winzerin und technischen Leiterin, einen strategischen Hintergrund: „Was auf der ProWein passiert, wird weltweit wahrgenommen. Laut des im Februar abgeschlossenen Vertrages mit der FIFA werden wir die Weine sowohl für den internationalen als auch den inländischen Markt präsentieren.“ Die Produktlinie „Faces“, die für das Turnier lizenziert ist, wird einen Rotwein, einen Weißwein und einen Rosé beinhalten und im Juni, kurz vor der Weltmeisterschaft
auf den Markt kommen.

Casa Valduga, ein langjähriger Teilnehmer der Messe, nutzte diese, um bereits bestehende Kontakte zu Importeuren zu festigen und die logistische Reichweite zu vergrößern. Exportmanagerin Elisa Walker verkündet stolz, dass der zweite Tag der Messe mit einer Bestellung von zwölftausend Flaschen eines einzigen Produktes abgeschlossen wurde. Zusätzlich konnte sie erfolgreiche Meetings mit Handelsvertretern aus den Niederlanden und England, aber auch neuen Ländern wie Südafrika und Nigeria verzeichnen. „Die Teilnahme an der ProWein bescherte uns wertvolles Feedback. Sowohl die exzellente Qualität der Schaumweine, als auch die elegante Produktpräsentation wurden immer wieder an uns herangetragen.“

Noch vor Beginn der Messe hatte Fabiano Maciel, der Exportmanager der Miolo Group, bereits 26 Meetings auf seinem Terminplan. Im Rahmen der Veranstaltung verdoppelte sich diese Zahl. Maciel begründet das große Interesse mit der effektiven Arbeit des Weingutes und Wines of Brazil, dem Aufschwung im Land und der Produktqualität. „Jeder, der uns besuchte, wusste genau was er wollte und hatte als Ziel einen Geschäftsabschluss. Zum ersten Mal sind wir mit einem Importeur in Verhandlung, der Weine aus Brasilien in ganz Europa mit aller Kraft vertreiben will. Ja, jetzt fordern die Exporte unsere ganze Aufmerksamkeit“, sagt Maciel.

Salton, ein ebenfalls „alter Hase“ bei internationalen Messeauftritten, kam mit einer Reihe von Produkten, die speziell für den Export gedacht sind. Die Linie „Intenso“ bestehend aus vier Rotweinen, einem Weißwein und drei Schaumweinen gab ihr Debut auf der ProWein 2013. „Wir haben eineinhalb Jahre in die Forschung und Entwicklung investiert. Unserer Meinung nach besteht Nachfrage nach fruchtigen, jugendlichen Weinen aus Brasilien, mit wenig Holzeinsatz zu fairen Preisen. Das Feedback, war sehr überraschend und hat uns geholfen neue Kunden zu akquirieren“, fasst der Exportmanager Vagner Montemaggiore zusammen.

Vinicola Garibaldi ist eines der neuen Weingüter der brasilianischen Delegation und präsentierte zwei Schaumweine, einen Brut Chardonnay und einen Brut Rosé als Vorankündigung für weitere Auftritte auf zukünftigen Messen. „Unsere Produkte erhielten höchstes Lob. Eine Gruppe Önologie-Studenten besuchte unseren Stand und stellte fest, dass unser Schaumwein der Beste war, den sie auf der ganzen Messe probiert hatten. Außerdem bekamen wir wertvolle Tipps zur Optimierung unserer Etiketten“, berichtete Flor Maia Santos Silva, Mitarbeiterin des Unternehmens.

Ein weiteres Weingut, das seine Ziele auf der ProWein erreichen konnte ist Domno do Brazil. „Wir hatten bisher keinen Händler in Europa, bekamen jedoch die Möglichkeit, erste Gespräche zur Initiierung unseres Exportes zu führen“, gab Direktor Jones Valduga preis.

ViniBrasil ist ein Mitglied der portugiesischen Winzergruppe Dão Sul und profitiert bereits von einem etablierten Vertriebsnetz in Europa. Trotzdem ist für den Önologie Direktor Osvaldo Amado der Messeauftritt auf der ProWein strategisch bedeutend. „Weiß- und Schaumweine aus der Region Serra Gaucha sind bereits bekannt, doch der Rotwein, der im Nordosten des Landes produziert wird, ist es nicht. Messebesucher konnten den Wein probieren und sich von seinem Potenzial überzeugen. Der Markt ist immer offen für Neuheiten.“

„Ich kam um meine Importeure zu besuchen, mein Vertriebsnetz zu vergrößern und Ausschau nach neuen Partnern in den nordischen Ländern und Holland zu halten.“ Mit diesen Zielen besucht Flavio Pizzato von Pizzato Vinhas e Vinhos nun seit drei Jahren die ProWein. Der größte Erfolg des Önologen liegt dieses Jahr in der Annäherung mit potentiellen Kunden in Dänemark und dem Geschäftsabschluss mit Kaufhof, einer der größten deutschen Einzelhandelsketten. Sein Fazit ist eindeutig: „Was die ExpoVinis für Brasilien ist, ist die ProWein für die Welt.“

Foto: Thomas Luenen / Wines of Brasil

 


Veröffentlicht am: 23.04.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit