Startseite  

27.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Kühe im Grünen. Qualität im Glas

Mit dem Almauftrieb von Kühen, Schafen, Ziegen und Pferden im Mai kehrt das Leben auf die Almen der Alpen zurück. Zeitgleich zieht es Naturliebhaber wieder in die Berge. Über fünf Millionen Touristen und viele Millionen Tagesausflügler suchen jährlich in den bayerischen Alpen Erholung im Grünen. Bergbauern leisten dazu einen bedeutenden Beitrag.

Durch ihre Almwirtschaft gestalten und pflegen sie die Kulturlandschaft. Dabei sichern sie mit ihrem Milchvieh die ökologische Gräser- und Kräutervielfalt und somit die Qualität der Milch. Denn der Speiseplan der Kühe hat auf die Inhaltsstoffe der Milch nachweislich einen entscheidenden Einfluss, wie Ökotest kürzlich in einer Studie aufzeigte: Milch von Kühen, die auf Bergwiesen und Almen weiden, hat einen höheren Anteil an gesunden Omega-3-Fettsäuren, Linolsäuren sowie Vitaminen und Mineralstoffen.

„Liebt die Kuh ihr schönes Leben, wird sie beste Milch nur geben.“ – hinter dieser Bauernregel steckt viel Wahrheit. Denn ein gesundes, nährstoffreiches und geschmackvolles Glas Milch ist maßgeblich durch die Fütterung der Kuh beeinflusst. Kühe, deren natürliche Futtergrundlage eine artenreiche Bergwiese ist, geben  Milch, die reich ist an lebensnotwendigen Omega-3-Fettsäuren, die wiederrum Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen können. In artenreichen Bergwiesen der Alpen wachsen durchschnittlich 29,4 Pflanzenarten pro 25 m2 wie z.B. Kräuter, Süß- und Sauergräser. Bekommen Kühe hingegen eintöniges und leistungssteigerndes Futter wie Mais ergänzt durch viel Kraftfutter, dann sinkt der Gehalt an wertvollen Fettsäuren in der Milch erheblich.

Glück der Kühe nachweisbar

Ob eine Kuh als Grundfutter hauptsächlich Gras frisst, lässt sich später in der Milch nachweisen. So konnte in einer Studie von Ökotest (04/2013) gemessen werden, dass 2/3 der getesteten Milchprodukte, die mit Weidemilch oder grünen Wiesen werben, von Kühen stammen, die vor allem Mais und Kraftfutter bekommen. Anders sieht das Ergebnis bei der Bergbauernmilch der Molkerei Berchtesgadener Land aus: Labortests beweisen, dass die Kühe ein vielseitiges Grünfutter genießen.

Auch für die Kühe selbst ist der Weidegang ein wichtiges Ritual: „Beim Weidegang unserer Viecher im Frühling kehren sie in ihre natürliche Umgebung zurück und versorgen sich selbst. Man spürt, dass es ihnen richtig gut geht“, erzählt Kathrin Thaurer, Bergbäuerin und Genossenschaftsmitglied der Molkerei Berchtesgadener Land.

Qualität durch schonende Verarbeitung

Neben der Fütterung der Kühe hat auch die Verarbeitung der Milch einen großen Einfluss auf ihre Qualität. Die Molkerei Berchtesgadener Land verarbeitet die frische Milch von über 1.000 Bauern aus der direkten Berg- und Alpenregion nach einem besonders schonenden Erhitzungsverfahren. Mittels Dampf-Injektion wird die Milch erhitzt, so dass der natürliche Milchgeschmack und die gesunden Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

Um diese hohe Qualität der Milch zu gewährleisten, müssen die aufwendigen Arbeitsbedingungen der Landwirte in der Bergregion wertgeschätzt werden. Das funktioniert nur über eine faire Bezahlung der Bauern, die sich um das Wohl der Kühe kümmern. Die Molkerei Berchtesgadener Land zahlt seit vielen Jahren in Deutschland und Österreich den höchsten Milchpreis an ihre Bauern. „Wir möchten uns durch einen überdurchschnittlichen Qualitätsanspruch der Produkte abheben. Dies gelingt nur, wenn wir unseren Bauern Wertschätzung entgegenbringen und ihre Leistung entsprechend honorieren. Nur so können sie weiterhin unsere Natur- und Kulturlandschaft in den Alpen erhalten“, so Bernhard Pointner, Geschäftsführer der Molkerei.

Quelle:
Molkerei Berchtesgadener Land

 


Veröffentlicht am: 16.05.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit