Startseite  

23.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 18. Mai 2013

(Michael Weyland) Der Toyota Auris Hybrid untermauert seine Vorreiterrolle beim CO2-Ausstoß: Dank einer verfeinerten Fahrzeugabstimmung und aerodynamischer Verbesserungen stößt der Kompaktwagen nur noch 84 Gramm CO2 pro Kilometer aus – drei Gramm weniger als bisher. Dies entspricht einem Durchschnittsverbrauch von nur 3,6 Litern je 100 Kilometer und markiert einen neuen Bestwert in seiner Klasse. Trotz der gesteigerten Effizienz kommt es zu keinen Leistungseinbußen.

Mit dem neuen ŠKODA Octavia Combi setzt ŠKODA seine Modelloffensive fort. Rund ein Drittel aller in den vergangenen 16 Jahren verkauften ŠKODA Octavia gehen auf das Konto der Kombi-Variante. Mit 124.500 ausgelieferten Fahrzeugen lag der Octavia Combi im Jahr 2012 auf Platz drei der weltweiten Verkaufsrangliste hinter der Octavia Limousine und dem Fabia. In Deutschland war der Octavia Combi 2012 das meistverkaufte Importauto, in der Schweiz die Nummer eins unter den Kombis. Hermann Schmitt, Sprecher der Geschäftsführung von ŠKODA AUTO Deutschland.

Hermann Schmitt:
Also der Octavia Combi repräsentiert mehr als ein Drittel unseres Gesamtabsatzes mit steigernder Tendenz  und wir erwarten uns natürlich von dem neuen Combi nochmal einen Tick mehr, weil das Auto sich nochmal extrem verbessert hat.

In der Deutschland Dependance des tschechischen Herstellers sieht man auch weiterhin sehr gute Marktchancen für das Fahrzeug und das aus gutem Grund.

Hermann Schmitt:
Ja, er ist auf der Höhe der Zeit und  bietet eigentlich alles, was man heute von einem modernen und hochtechnisierten Fahrzeug erwartet. Und ohne dass er die klassischen Werte, die die Marke ŠKODA repräsentiert, aus dem Auge verliert, nämlich Raumangebot, das unvergleichlich ist – wir bieten ein Mittelklassefahrzeug zu Kompaktwagenpreisen an – also Preis-Leistungsverhältnis stimmt – und ist eigentlich überragend – und das macht die Marke eigentlich aus und so wollen wir auch weiterfahren, hier weiß der Kunde, für das, was er investiert, bekommt er ein hochwertiges Produkt, dass ihm Spaß macht.

Volkswagen präsentiert am Mittwoch auf der Europäischen Leitmesse für Rettung und Mobilität (RETTmobil) in Fulda seine aktuellen Produkte aus dem Bereich Rettungs- und Einsatzfahrzeuge. Noch bis zum 17. Mai zeigt das Unternehmen den Sharan als Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) sowie den Passat Variant als Kommandowagen (KdoW) auf dem Messestand in der Halle 3. Darüber hinaus werden innovative akustische und visuelle Helfer vorgestellt, die Notärzte und Sanitäter bei ihrer Arbeit unterstützen sollen.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/autonews20130517_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 18.05.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit