Startseite  

26.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Der Tag der Tage

Heute ist es soweit: In London steigt das Champions League-Finale. Doch Stop! War das nicht schon am Donnerstag und endete mit einem Überraschungssieg des VFL Wolfsburg. Sie haben das Spiel gar nicht gesehen? Es gab kam Medienrummel? Kaum einer bekam mit, dass es der VFL Wolfburg war, dem das Triple aus Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League als erste Deutsche Mannschaft gelang. Wieso nur, hatten doch sogar FIFA-Chef Joseph Blatter und UEFA-Präsident Michel Platini im Stadion an der Londoner Stamford Bridge Platz genommen.

Richtig, es waren ja "nur" die Frauen des VFL Wolfsburg, denen das Kunststück des Triple als erste deutsche Fußballmannschaft überhaupt gelang. Der 1.FC Bayern München kann das jetzt "nur" noch bei den Männern werden. Ist ja auch nicht schlecht. Allerdings sollten sich die Favoriten im rein deutsch besetzten Champions League-Finale das Frauen-Finale noch mal ganz genau ansehen. Hier traten die Wolfsburgerinnen gegen Olympique Lyon an. Die Französinnen konnten auf 95 Spiele verweisen, bei denen sie nicht als Verliererinnen vom Platz gingen. Doch ausgerechnet im Finale der Champions League riss die Serie.

Geht es heute den Bayern ähnlich? Ziehen die Dortmunder den Bayern die Lederhosen aus? Sehr viel spricht nicht dafür. Doch was sprach für einen Sieg der Wolfsburgerinnen? Wer nicht gerade Bayernfan ist, wünscht sich sicher einen Sieg der Dortmunder. Der Underdog genießt irgendwie immer die Sympathie der Massen.

Interessant wird der Fußball-Fernsehabend auch abseits des Platzes. Dafür sorgt Stefan Raab mit seiner Talk-Runde " Absolute Mehrheit – Meinung muss sich wieder lohnen ". Sein Thema heute: „Unsere Fußballer haben Vorbildcharakter – auch für die Politik?“. Seine Gäste im Pro7-Studio:  Fußballkommentator Wolff-Christoph Fuss, der stellvertretende Parteivorsitzende der CDU Armin Laschet und Klaus Ernst, Spitzenkandidat der Partei Die Linke.
 
Ich mache mir jetzt mein Frühstück. Danach geht es nach Binz. In dem Kurort auf Rügen findet an diesem Wochenende das erste Poloturnier statt und da darf genussmaenner.de selbstverständlich nicht fehlen.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und einen tollen Fußballabend - vielleicht mit Verlängerung und Elfmeter-Schießen. 

 


Veröffentlicht am: 25.05.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit