Startseite  

17.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Für jeden Zweck das passende Schild

Es ist offensichtlich: Nummernschild ist nicht gleich Nummernschild. Abgesehen davon, dass jedes Autokennzeichen individuell geprägt ist, gibt es auch unterschiedliche Kennzeichentypen. Damit lässt sich das Fahrzeug nicht nur eindeutig einem Halter zuordnen, sondern auf den ersten Blick auch die Art der Zulassung erkennen.

Kroschke, Marktführer für Kfz-Kennzeichen, verrät, was die verschiedenen Kennzeichen bedeuten:

Das Eurokennzeichen

Die große Mehrheit der bewegten Fahrzeuge fährt mit diesem Nummernschild. Zuerst ist das sogenannte Unterscheidungszeichen eingeprägt, das für den Verwaltungsbezirk der Zulassungsbehörde steht. Die darauf folgende Erkennungsnummer hat ein oder zwei Buchstaben sowie bis zu vier Ziffern. Am linken Rand trägt das EU-Schild das Nationalitätenkennzeichen.

Das Saisonkennzeichen

Wer beispielsweise Motorrad, Cabrio oder Wohnmobil nicht dauerhaft nutzt, kann es für eine bestimmte Zeitspanne anmelden und so Versicherungsbeiträge und Steuern sparen. Der Mindestzeitraum beträgt zwei Monate, maximal sind elf Monate möglich. Die Schilder sind mit den Angaben zum Zulassungszeitraum versehen: Die Zahl über dem waagerechten Strich zeigt den Beginn, die darunter das Ende der Periode, in der das Fahrzeug gefahren werden darf.

Das Ausfuhrkennzeichen


Ausfuhrkennzeichen, die in der Umgangssprache auch Zollkennzeichen oder Exportkennzeichen genannt werden, dienen zur Überführung eines Kraftfahrzeuges oder Anhängers ins Ausland. Das Datum im roten Feld gibt den letzten Gültigkeitstag an. Zu beachten ist, dass Fahrzeuge nur mit einer gültigen Hauptuntersuchung eine Zollzulassung erhalten können. Zollkennzeichen werden nur in Verbindung mit einer speziellen Ausfuhrversicherung im Verkehr zugelassen.

Das Kurzzeitkennzeichen

Ein Kurzzeitkennzeichen kann zur einmaligen Verwendung für Prüfungs-, Probe- oder Überführungsfahrten beantragt werden. Fahrten aus einem anderen privaten Anlass sind nicht erlaubt. Es gilt maximal fünf Tage ab Zulassung. Das Ablaufdatum ist in einem gelben Feld am rechten Rand geprägt. Kurzzeitkennzeichen werden nur mit einer speziellen Kurzzeitversicherung ausgegeben. Es ist keine bestandene Hauptuntersuchung notwendig.

Das rote Kennzeichen

Während das Kurzzeitkennzeichen nur an einem Fahrzeug verwendet werden darf, können die Kennzeichen mit roter Beschriftung an verschiedenen, nicht zugelassenen Fahrzeugen montiert werden. Diese Kennzeichen sind auch als "Händlerschilder" bekannt, da sie nur an Kfz-Händler und -Werkstätten ausgegeben werden. Sie sind ausschließlich für Probe- und Überführungsfahrten gedacht. Ihre Erkennungsnummer beginnt immer mit den Ziffern 06.

Das grüne Kennzeichen

Grüne Kennzeichen sind Nummernschilder mit grüner Schrift und ansonsten identisch mit normalen Eurokennzeichen. Sie werden für steuerbefreite Fahrzeuge wie landwirtschaftliche Fahrzeuge, Fahrzeuge von gemeinnützigen oder Hilfsorganisationen, Schaustellerfahrzeuge und selbstfahrende Arbeitsmaschinen (z. B. Kräne) ausgestellt. Die grünen Kennzeichen werden von der Zulassungsstelle nur ausgegeben, wenn die Genehmigung zur Steuerbefreiung vom Finanzamt vorliegt.

Das Oldtimerkennzeichen

Autos, die 30 Jahre und älter sind, können dieses Nummernschild erhalten. Voraussetzung ist, dass ein Oldtimer-Gutachten erteilt wird. Sind Umbauten vorhanden, müssen diese ebenfalls vor mindestens 30 Jahren erfolgt sein. Das Kennzeichen sieht aus wie ein normales Euro-Kennzeichen, hat aber zusätzlich ein "H" als letztes Zeichen. Mit einem H-Kennzeichen lassen sich Kfz-Steuern sparen.

Das rote 07-Kennzeichen

Während das H-Kennzeichen für den Dauerbetrieb gedacht ist, gibt es für Oldtimer-Besitzer dieses Nummernschild als Alternative für den sporadischen Einsatz. Wer sein Fahrzeug nur auf Paraden oder Wettbewerben zeigt, nutzt diese Variante. Voraussetzung ist ebenfalls ein Gutachten, das von einem amtlich anerkannten Sachverständigen vorgenommen werden muss.

Das Wechselkennzeichen

Mit diesem Nummernschild können zwei Fahrzeuge der gleichen Klasse, also etwa zwei Pkw, zwei Wohnmobile oder zwei Oldtimer, ausgestattet werden. Es darf jedoch zur selben Zeit an nur einem der beiden Fahrzeuge geführt werden. Das Wechselkennzeichen besteht aus zwei Teilen: Ein Nebenkennzeichen bleibt jeweils am Fahrzeug, das Hauptkennzeichen kann abwechselnd an dem einen oder anderen Auto angebracht werden. Das Wechselkennzeichen kann für Zweitwagen günstigere Versicherungskonditionen bringen.

Kfz-Kennzeichen erwerben

Die verschiedenen Schildertypen können in den bundesweit 430 Kroschke-Filialen erworben werden. Ebenso ist eine Bestellung über das Internet unter www.kroschke.de möglich. Wer sich den Aufwand und die Wartezeiten bei Zulassungsbehörden ersparen möchte, kann hier auch gleich einen Zulassungsservice beauftragen. Innerhalb von 24 Stunden (werktags) werden die online gemachten Angaben telefonisch bestätigt und ein Termin für den Hol- und Bringservice vereinbart. Anschließend dauert es einen bis drei Werktage, bis das Auto an- oder umgemeldet ist und der Auftraggeber alle Unterlagen und die neuen Kennzeichen erhält.

 


Veröffentlicht am: 28.05.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit