Startseite  

24.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Getestet: Bio Bratwurst im Saitling

Wetter hin oder her, angegrillt hat jeder Mann sicherlich längst. Wenn Mann die Holzkohle oder die Grillbriketts auf Temperatur bringt oder den Gashahn am Grill aufdreht, dann gehört eines auf den Rost - Fleisch und Würstchen.

Viele Griller bekommen noch immer die Krise, wenn jemand etwas auf ihren Grill mit der Vorsilbe "Bio" legen will. Doch ist Bio so schlimm, wie noch immer häufig angenommen?

Wir von genussmaenner.de wollten es bei unserem eigenen Angrillen genau wissen und grillten die Bio Bratwurst im Saitling von Rack & Rüther. Als weltoffene und moderne Genießer hatten wir keine Vorurteile. Dennoch waren wir überrascht, wie gut allen Beteiligten die Bio-Bratwurst schmeckte.

Doch unserem eigenen Urteil allein wollten wir bei dem Wursttest nicht trauen. Wir nahmen von Verwandten und Freunden Einladungen zu Grillpartys an. Als Mitbringsel hatten wir die Bio Bratwurst im Saitling von Rack & Rüther im Gepäck. Um nicht gleich aufzufliegen hatten wir die Wurst zuvor aus der Verpackung genommen. Mal, so unsere Story, stammte die Wurst vom Metzger unseres Vertrauens, mal vom Markt in Polen, mal aus der fränkischen Heimat eines Kollegen und einmal aus dem Thüringer Land.

Unser Inkognito-Einsatz endete immer mit dem gleichen Ergebnis: Wir erhielten für unsere mitgebrachten Würste viel Lob. Alle wollten wissen, wo man die Würste bekommt. Gleichlautend auch die Reaktionen auf unser Outing, wonach alle gerade Bio-Wurst gegessen haben. Vielfach wurde damit das Vorurteil, wonach Bio-Würstchen nichts auf dem Grill zu suchen haben, endgültig ad acta gelegt.

Warum Bio Bratwurst im Saitling von Rack & Rüther so gut abschnitten? Dazu gibt der Hersteller selbst die Antwort: "Für die Herstellung der beliebten deutschen Spezialität verwendet Rack & Rüther bestes Fleisch von Bio Schweinen, würzigen Speck und eigens zusammengestellte feine Bio Kräuter. Mit einem Hauch von Bio-Knoblauch wird das Aroma abgerundet. Dann wird das delikate Brät vorsichtig in den Saitling gefüllt, das Ende abgedreht und fertig ist die leckere Bio Bratwurst im Saitling".

Übringens ist die Bio Bratwurst im Saitling nicht nur für Feinschmecker der guten alten Hausmannskost ein Hochgenuss - auch für Zöliakie/Sprue und Allergiker, denn sie ist frei von Gluten, Lactose und Jodzusatz.

Testurteil: sehr empfehlenswert

 


Veröffentlicht am: 02.06.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit