Startseite  

22.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 15. Juni 2013

(Michael Weyland) Mit dem Ibiza i-Tech legt SEAT ein Sondermodell auf, das perfekt den persönlichen Lifestyle ausdrückt. Damit angesichts der üppigen Ausstattung der Spaß nicht auf der Strecke bleibt, bringt der Ibiza i-Tech einen Preisvorteil in Höhe von 1.320 Euro mit. Serienmäßig an Bord: SEAT Portable System mit Live-Services zu Wetter und Verkehr, Audiosystem, Sportsitze, Climatronic, Technik-Paket und vieles mehr. Die neue Metallic-Lackierung Tossa-Blau ist nur beim Ibiza i-Tech verfügbar und die in der Farbe „Titanium“ lackierten 16“-Leichtmetallräder unterstreichen den Design-Charakter des neuen i-Tech. Das SEAT Sondermodell gibt es in allen drei Karosserieformen (Ibiza, Ibiza SC und Ibiza ST) und mit verschiedenen Benzin- und Dieselmotoren von 70 bis 105 PS (51 bis 77 kW). Der Einstiegspreis für den Dreitürer beträgt 15.190 Euro.

Nach der Weltpremiere des neuen Suzuki SX4 auf dem Genfer Automobilsalon verkündet der japanische Kleinwagen- und Allradspezialist die Preise und Ausstattungsvarianten des neuen Crossovers, der im September 2013 zu den deutschen Suzuki Händlern kommen wird. Demnach beginnen die Preise für den neuen SX4 bei 19.490,– Euro für den 1,6-Liter-Benziner in der Einstiegsversion Club. 

Opel wird ab 2014 den Kleinwagen Corsa auch in Weißrussland bauen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde am Donnerstag  unterzeichnet. Die Montage des Corsa wird auf Produktionsanlagen der britisch-weißrussischen Firma UNISON in Minsk stattfinden. Die Fahrzeuge werden für die Märkte der Russischen Zollunion (Russland, Weißrussland, Kasachstan) gefertigt.

Tunnel sind sicherer als viele denken. Das zeigen Untersuchungen des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und des Kuratoriums für Verkehrssicherheit aus Österreich. Doch wenn ein Unfall passiert, ist die Gefahr, dass dieser im Tunnel tödlich ausgeht hoch, erklärr man beim Kfz-Direktversicherer DA Direkt.  Im Tunnel entwickeln sich schnell giftige Gase, deswegen unbedingt bei Stau die Fenster schließen und den Motor abstellen. Außerdem ist wichtig, den Schlüssel stecken zu lassen, falls man das Auto verlässt. Sonst können Rettungskräfte das Auto nicht bergen und werden bei ihrem Einsatz behindert.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/autonews20130614_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 15.06.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit