Startseite  

25.04.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Young Euro Classic : Königlicher Glanz und thailändischer Titan

Bhumibol Adulyadej der Große, so wird Thailands König ehrfürchtig in seiner Heimat genannt. Kein Wunder, denn er ist der am längsten regierende Monarch der Welt. Außerdem ist er sicher auch der einzige, der als Jazzer schon mal mit Benny Goodman aufgetreten ist. Seine Majestät ist ein Multitalent. Er ist Saxophonist, Schriftsteller, Maler, Fotograf und Komponist. Drei seiner Liebeslieder wird die SIAM SINFONIETTA aus Thailand am 29. Juli im Rahmen von Young Euro Classic aufführen – eine Premiere.

Ein Multitalent ist auch der thailändische Dirigent und Gründer des Orchesters, Somtow Sucharitkul - gleichermaßen zu Hause in der Literatur wie in der Musik, in Thailand wie in den USA. Als Schriftsteller hat er es zu Welterfolg gebracht. 53 Romane sind bis heute von ihm veröffentlicht, einer davon mit dem World Fantasy Award ausgezeichnet. Nach Berlin kommt er mit Auszügen aus seiner eigenen Komposition. „Suriyothai“ heißt die Ballett-Suite – eine Uraufführung.

Dirigiert wird die Suite bei Young Euro Classic von dem zweiten Dirigenten des Orchesters, dem erst 27-jährigen Trisdee na Patalung, der schon häufig in Europa gastierte und als ständiger Dirigent das Siam Philharmonic Orchestra leitet. Ein Auftritt beim Festival der besten Jugendorchester der Welt wäre aber nicht perfekt, wenn das junge thailändische Ensemble nicht auch ein Werk klassischer europäischer Tradition im Gepäck hätte. Und so präsentiert das Siam Sinfonietta neben dem Landestypischen auch Mahlers Symphonie Nr. 1 in D-Dur - „der Titan“.

Die Siam Sinfonietta ist erst vor drei Jahren von Somtow Sucharitkul gegründet worden – mit dem er-klärten Ziel, junge Thailänder als professionelle Musiker auszubilden und sie mit dem Orchester-Repertoire vertraut zu machen. Die Musiker sind jung - im Alter zwischen 12 und 25 Jahren - und ambitioniert. Zahlreiche ältere Mitglieder wirken inzwischen beim Siam Philharmonic Orchestra oder beim Bangkok Symphony Orchestra mit. Das Repertoire bewegt sich von Klassik und Romantik bis hin zur Gegenwart. Und in Thailand damit häufig noch auf neuen Wegen.

Zahlreiche thailändische Erstaufführungen von symphonischen Werken, wie zuletzt Bruckners Neunte, gehen auf das Konzert-Konto der Siam Sinfonietta. Um auch zeitgenössischen Werken Raum zu geben, erhielten junge thailändische Komponisten den Auftrag, neue Werke eigens für das Orchester zu schreiben. Im vergangenen Jahr wurde das Ensemble mit einem 1. Preis beim Internationalen Jugendmusik-Festival Summa Cum Lau-de in Wien ausgezeichnet. In diesem Sommer ist die Siam Sinfonietta erstmals zu Gast bei Young Euro Classic.

Somtow Sucharitkul ist in Großbritannien aufgewachsen. Nach der Schule konzentrierte er sich in Thailand zunächst aufs Komponieren, wandte sich dann aber dem Schreiben zu und wanderte in die USA aus. Erst seit dem Jahr 2000 ist er erneut in Thailand aktiv und widmet sich hier wieder der Musik. Er komponierte zwei Opern sowie im Auftrag der thailändischen Regierung das Requiem „In Memoriam 9/11“ auf Texte von T. S. Eliot, Walt Whitman und Emily Dickinson. Mit dem Siam Philharmonic Orchestra hat er einen Mahler-Zyklus gestartet und 2006 mit dem „Rheingold“ erstmals eine Wagner-Oper in Südostasien zur Aufführung gebracht.

Young Euro Classic ist das Festival der besten Jugendorchester der Welt. Vom 26. Juli bis 11. August kommen über 1.300 junge Musiker, namhafte Dirigenten und preisgekrönte Solisten ins Konzerthaus. Sie zeigen an 17 Tagen in mehr als 30 Konzerten ihr Können. Orchester aus Lateinamerika, Australien, Asien und Europa sind zu Gast – mit Bekanntem und Unbekanntem, mit europäischer Klassik und Werken aus den jeweiligen Heimatländern, dazu mehrere Uraufführungen zeitgenössischer Komponisten.

Besondere Augen- und Hörerlebnisse versprechen Young Euro Classic Musik-Tanz mit John Neumeiers Bundesjugendballett sowie die Festivalsonntage mit dem Young Euro Classic Preisträger-Festival und dem Young Euro Classic Klavierfestival.

Tickets 16 Euro auf allen Plätzen: erhältlich an den bekannten Vorverkaufsstellen, auf www.young-euro-classic.de/tickets oder per Hotline 030-8410 8909. Weitere Vorverkaufsstellen sind direkt im Konzerthaus Berlin oder im Kulturkaufhaus Dussmann.

 


Veröffentlicht am: 22.06.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit