Startseite  

18.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: MMM

Nein, ich gehe heute nicht unter die DDR-Nostalgiker. Dort stand "MMM" für "Messe der Meister von Morgen" - so etwas wie "Jugend forscht". Heute steht "MMM" für "Mehr Männer-Mode". Wie es sich gehört, war ich auch gestern in Sachen Männermode unterwegs. Diesmal besuchte ich einige Herrenlabels auf der Bread&Butter - der noch immer größten der zeitgleich stattfindenden Modemessen in Berlin.

Während ich gestern noch feststellte, dass Mann auch im kommenden Jahr Farbe tragen kann und soll (das meine ich noch immer), sieht man das bei Strellson, Joop und Windsor etwas anders. Die drei Marken propagieren für Frühling/Sommer 2014 eher gedeckte Töne. Indigo - das Jeansblau - rückt wieder mehr in den Fokus. Neben Blau, sind Farben (gern exotischer benannt) wie Oliv, Petrol, Antrazit oder auch schwarz angesagt. Dazu kommen aber auch Rot- und Rosttöne. Gefallen haben mir auch Farben wie ein kräftiges Gelb.

Aber Vorsicht! Farben werden nicht mehr untereinander kombiniert, Mann trägt in einem Jahr Ton in Ton. Das gilt nicht nur für Jackett, Hose und Hemd, sondern auch für Krawatte, Fliege oder Tuch und die Schuhe. Na ja, bei letzteren geht es auch neutraler.

Dieser neue Trend schränkt den Mann in Sachen Mode sichtlich ein. Wer will (und kann) sich schon mehrere Outfits in einer Farbe zulegen. Ich befürchte, dass es wieder einmal auf jeansblaue Klamotte hinauslaufen wird. Wollen wir das wirklich?

Toll ist dagegen, dass noch mehr Wert auf Qualität und Herkunft der Stoffe geachtet wird. Die besuchten Marken versuchen mehr und mehr in Europa zu produzieren. Die neuen Materialen erlauben es beispielsweise, dass eine Wetterjacke nur noch 350 Gramm wiegt.

Noch eine Nachricht, die vor allem Hemdenmuffel begeistern wird. Die Wiederkehr des T-Shirts steht unmittelbar bevor. Das kann - einen Rundhalsausschnitt vorausgesetzt - dann auch wieder unter dem Jackett getragen werden. Trägt es Mann unter dem Hemd, kann es farbig auch Kontraste setzten.

Männer, wir sehen, dass wir auch im kommenden Jahr ohne große Probleme modisch aktuell sein können, denn für jeden Geschmack sollte man in seinem Lieblingsladen (oder dem daneben) etwas finden. Vielleicht entdecken die Händler ja, dass wir eine ganz besonders gute Käuferschicht sind, die man mindestens mit der gleichen Aufmerksamkeit behandeln muss, wie die Frauen. Dann kommen wir gern wieder und kaufen!!!

Nun schnell frühstücken und dann ab zur nächsten Messe.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Frühstück. Morgen gibt es mehr in Sachen Männermode.

 


Veröffentlicht am: 04.07.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit