Startseite  

19.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Show der zu Wasser gelassenen Träume

(kms) Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher des Fürstentums Monaco mit der alljährlichen Yacht Show ein exklusives Event der Spitzenklasse. Vom 25. bis 28. September 2013 kommt man auf der 23. Luxusmesse im Port Hercule aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Der Anblick der über 100 Super- und Megayachten auf dem türkisblauen Meer lässt exklusive Träume wahr werden. Die weltweit führenden 500 Anbieter von Superyachten sowie Top-Yachtdesigner und Yachtausstatter nutzen dieses jährliche Ereignis erneut für die exklusive Präsentation ihrer Neuheiten.

Vermutlich wird der große Erfolg des Vorjahres in diesem September wieder einmal übertroffen. Denn mindestens 33.000 Besucher werden erwartet, die die bekannten und neuen „Hochsee-Paläste“ bestaunen werden. Allein 40 Neuheiten der „Träume zu Wasser“ werden in diesem Jahr präsentiert. Wer mag, darf die exklusiven Yachten sowohl über als auch unter Deck besichtigen und einmal davon träumen, selbst Skipper zu sein.

Die Ausstattung, das Erscheinungsbild und das individuelle Design der Luxusyachten erfinden sich in jedem Jahr neu. Und nicht immer kommt es dabei auf die Größe an. Denn vom kleinen „Hochsee-Bungalow“ mit einer Länge von 25 Metern bis hin zum „Luxus-Palast“ mit einer Gesamtlänge von bis zu 90 Metern ist im Port Hercule alles dabei.

Auf einer Ausstellungsfläche von über 9000 m² erstreckt sich die diesjährige Luxusmeile der Super-Yachten. Neben dem Bestaunen und Bewundern der Exponate dient die Monaco Yacht Show aber auch einem monetären Zweck. Denn ohne Frage wird das eine oder andere edle Exemplar während dem 25. und 28. September seinen Besitzer wechseln und in Zukunft unter anderer Flagge fahren.

Trotz des überwältigenden Luxus der grandiosen Show achten die Veranstalter gezielt auf Umweltbewusstsein, Nachhaltigkeit und einen sozialen Charakter des Events. Es werden nicht nur Spenden gesammelt und an lokale medizinische Projekte übergeben sondern es wird auch bewusst darauf geachtet, nahezu ausschließlich mit recycelten Materialen zu arbeiten. So zum Beispiel bei der Auswahl der Bekleidung für Servicekräfte und Hostessen. Auch werden gezielt Produkte aus dem „Fair Trade“ - Handel verwendet. Auf diese Weise zeigt die Show, dass sich verschwenderischer Luxus und ein sozialverträgliches Umweltbewusstsein  keinesfalls ausschließen müssen.

Weitere Informationen zur Monaco Yacht Show gibt es unter www.monacoyachtshow.com.

 


Veröffentlicht am: 05.07.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit