Startseite  

19.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Aufregung

Gestern beklagte ich hier die unselige Berichterstattungspraxis der öffentlich-rechtlichen Sender. Ich kritisierte die ewigen Sondersendungen zum "royalen Baby" in London und ähnliche Aktionen.

Ich kam mir dann im Tagesverlauf vor, als hätte ich in ein Wespennetz gestochen. So viele Meinungsäußerungen gab es schon lange nicht mehr. Mir taten zwischenzeitlich ARD und ZDF schon fast leid, so sehr wurde auf die öffentlich-rechtlichen Anstalten eingeprügelt. Die Prügel galt in erster Linie den ersten und zweiten Programmen. Gerade hier erwarten Sie, die Leser von genussmaenner.de, viel mehr Information. Kritisiert wurde, dass gerade zur sogenannten "besten Sendezeit" keine politischen Sendungen mehr laufen. Ältere bemängelten, dass auch in ARD und ZDF am Tage "Volksverblödungssendungen" laufen. Das Credo war: "Rentner sind zwar alt aber nicht blöd".

Besser kamen die regional orientierten dritten Programme weg, obwohl man auch hier eine Verflachung der Programme beklagte. Dagegen gab es Lob für die öffentlich-rechtlichen Radiosender. Gerade Spartensender wie Deutschlandradio Kultur oder Klassik worden für ihre Programme gelobt.

Doch nur für gutes Radio wollen die meisten nicht die hohen GEZ-Gebühren bezahlen. Die Gebühren wurden ohnehin mehrheitlich in Frage gestellt. Allerdings ging es vielen dabei weniger um die Programmqualität, als viel mehr um die aufgeblähten Apparate bei ARD und ZDF. Kritisiert wurden auch die teilweise hohen Honorare für einige Protagonisten. Die, so meine ich, machen den Kohl allerdings nicht fett. Die riesigen Apparate, die Verwaltungen, schlagen dagegen sicherlich massiv bei den Kosten zubuche.

Gut fand ich den Vorschlag, dass man die Zuseher und Zuhörer per Abstimmung an der Programmgestaltung beteiligen soll. Bedenklich fand ich die Idee, dass man die öffentlich-rechtlichen Anstalten ähnlich wie das Bezahlfernsehen aufziehen sollte. Wer die (werbefreien) Sendungen sehen will, kauft sich bei ARD und ZDF ein. Dann bleibt vom öffentlich-rechtlichem Bildungs- und Informationsauftrag nicht mehr viel, um nicht zu sagen, gar nichts mehr übrig.

Ich mache mir jetzt mein Frühstück und höre dabei Radio.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Frühstück. Danke für die vielen Meinungsäußerungen.

 


Veröffentlicht am: 25.07.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit