Startseite  

25.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Harff trifft: Cointreau – Erbebewahrer

Cointreau findet man weltweit in jeder gut sortierten Bar. Der einen aus den Schalen süßer und bitterer Orangen hergestellten Likör ist Grundlage zahlreicher Drinks. Als Triple Sec gehört Cointreau zur Familie der Curaçaos und hat einen Alkoholgehalt von 40 % vol.

1849 gründeten die Brüder Adolphe und Edouard-Jean Cointreau in Angers (Frankreich) die erste Destillerie des Hauses Cointreau. 1875 übernahm Edouard Cointreau Junior das damals noch kleine Unternehmen. Er erfand nicht nur den berühmten Likör, sondern auch die seitdem charakteristische eckige Flasche aus braunem Glas. die 1990 fusionierte man mit dem Familienunternehmen Rémy Martin und gründete die Unternehmensgruppe Rémy Cointreau.

Anlässlich des COINTREAU FIZZ SECRET GARDEN presents blush Events in Berlin sprach genussmaenner Chefredakteur Helmut Harff mit Alfred Cointreau.

Herr Cointreau, Sie sind Erbe eines sehr bekannten Namens. Was macht so etwas mit einem?
Alfred Cointreau:
Das werde ich immer gefragt. Für mich ist das ganz normal, denn ich kenne es nicht anders. Ich bin nun mal Alfred Cointreau. Klar ist der Name weltweit bekannt und ich trage ihn mit Stolz und ohne jede Arroganz.

Sie sind ein junger Mann. Cointreau steht nicht unbedingt für eine jugendliche Marke. Wie kann man eine Marke wie Cointreau jung erhalten?
Alfred Cointreau:
Sie haben sich ja hier auf dem Event gerade davon überzeugen können, dass Cointreau durchaus ein jugendliches Image hat. Wir hatten aber in der Tat in der Vergangenheit ein Problem mit der Marke bei jungen Leuten. Doch wir sind dabei, genau diese Zielgruppe wieder zurück zu gewinnen. Dabei setzten wir seit längerem auch die sozialen Netzwerke, über die wir vor allem jüngere Menschen erreichen. Wir haben hier echte Pionierarbeit geleistet.

Das ist sicherlich ein guter Weg, doch die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht. Wie ist die Situation aus Sicht von Cointreau?
Alfred Cointreau:
Wir bewegen uns ja im wenig preissensiblen Premiumsegment. Da sind wir sehr gut aufgestellt. Wir plädieren ja dafür, weniger, aber genussvoll zu trinken. Unsere Sommerdrinks sind ein Beispiel dafür, dass man Qualität und nicht Quantität genießen soll.

Stichwort Qualität: Was zeichnet Cointreau gegenüber den Produkten der Konkurrenz aus?
Alfred Cointreau:
Cointreau ist dreifach konzentriert entgegen den zumeist zweifach konzentrierten Produkten andferer Anbieter. Das ist ein entscheidendes Qualitätsmerkmal. Das führt allerdungs paradoxer Weise dazu, dass wir unser Produkt in Frankreich nicht als Marke schützen lassen können.

Die Marke Cointreau ist nicht geschützt?
Alfred Cointreau:
Doch, der Familienname ist als Marke eingetragen. Das ist Anderen aber immer wieder egal. Sie bringen gern Imitationen auf den Markt. Das erfreut uns sicherlich nicht. Andererseits wird nur kopiert, was wirklich gut ist.

Nichts ist so gut, dass man es nicht noch verbessern könnte. Wird es Cointreau in absehbarer Zeit beispielsweise als Cointreau–Cream geben?
Alfred Cointreau:
Da tut sich unsere Produktabteilung wirklich schwer, da Cointreau schon so ein hochwertiges Produkt ist. Bei uns steht eindeutig die Qualitätssicherung im Vordergrund. Wir wollen uns gar nicht breiter aufstellen.

Irgendwie klingt das zwar überzeugend, aber nicht sexy.
Alfred Cointreau:
Das würde so nur ungern so stehen lassen. Wir arbeiten mehr an der Verpackung, als an dem unübertroffenen Inhalt. Cointreau ist seit langem dafür bekannt, dass wir immer mal wieder neue Flaschen designen. Jedes Jahr zu Weihnachten bringen wir eine limitierte Anzahl von Flaschen auf den Markt, die mit einem speziell entworfenen Etikett vor allem von Sammlern gern gekauft werden. Die Etiketten werden von renommierten Künstlern entworfen.

Foto: Günther Dorn

 


Veröffentlicht am: 08.08.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit