Startseite  

18.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

E-Bike-Markt 2013: Bosch ist Markführer

Der Motor des deutschen Herstellers Bosch kam 2013 in den meisten E-Bike-Modellen zum Einsatz - gefolgt von Panasonic. Das ergibt eine aktuelle Datenbankanalyse im eBikeFINDER (www.e-bike-finder.com), der größten neutralen Marktübersicht und Kaufberatung für Elektroräder. Der Durchschnittspreis aller gelisteten Elektroräder liegt bei 2.691 Euro. 90 Prozent aller Modelle sind Pedelecs und beschleunigen bis 25 km/h - sie gelten damit rechtlich als Fahrrad.

Rund 1559 verschiedene Elektrofahrrad hat der eBikeFINDER für 2013 für Deutschland erfasst. Bei den Motoren liegen die deutschen Antriebshersteller wie Bosch oder Derby Cycle weit vorne.

Das zeigt die TOP-5-Liste:
1. Bosch: 32 Prozent
2. Panasonic: 23 Prozent
3. Impulse Antrieb / Derby Cycle: 10 Prozent
4. TranzX: 8 Prozent
5. ION: 3 Prozent

Deutschland ist ein Land der Mittelmotoren - also Antrieben, die im Tretlager eingebaut sind:1062 verschiedene Elektrofahrräder (68 Prozent) wurden damit 2013 angeboten. Heckmotoren waren in 273 Modellen (17 Prozent) verbaut und Frontmotoren in 227 (15 Prozent).

Wer alle E-Bikes des Jahres 2013 besitzen wollte, müsste insgesamt 4,23 Millionen Euro investieren. Die meisten von den Herstellern angebotenen Elektroräder - insgesamt 902 Modelle (58 Prozent), lagen innerhalb der Preiskategorie 2000-3000 Euro.

Weitere Daten zu Preisgefüge, eingesetzten Bremssystemen, Schaltungen, Reichweiten, Federungssystemen, Rahmenhöhen und Räderdimensionen sind im kostenlosen Whitepaper nachzulesen: www.e-bike-finder.com/whitepaper

eBikeFINDER

Der eBikeFINDER - unter www.e-bike-finder.com und als iOS-App verfügbar - ist mit über 1.500 Modellen des Jahres 2013 die größte Marktübersicht für Elektrofahrräder in Deutschland. Über eine interaktive Kaufberatung, viele Suchmöglichkeiten, zahlreiche Modell-Fotos und einen umfangreichen Service-Teil lassen sich für den Kauf in Frage kommenden, aktuelle E-Bikes auswählen. Für einige Marken lassen sich direkt Probefahrten beim nächsten Fachhändler vereinbaren. Die eMobility-Agentur sinCO2 betreibt das kostenlose Angebot.

 


Veröffentlicht am: 29.08.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit