Startseite  

23.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mein linker, linker Platz ist leer...

Zu Zeiten, als das Telefon noch eine Wählscheibe hatte, war eines der beliebtesten Klassenfahrten- und Partyspiele "Mein linker, linker Platz ist leer...". Wenn das Menschen in oder jenseits der Pubertät spielten, war die Wahl des Sitznachbarn so etwas wie eine Kontaktbörse. Wer nicht total feige war, konnte so zeigen, an wem ihm gelegen war.

Das war damals. Heute scheint die Partnerwahl deutlich schwieriger geworden zu sein. Wie sonst ist die steigende Zahl von Singlehaushalten zu erklären? Es ist ja wohl kaum anzunehmen, dass alle Menschen hierzulande plötzlich Beziehungsresistent geworden sind. Vielleicht sind wir wählerischer geworden? Vielleicht suchen wir den perfekten Partner, sind aber selber alles andere als perfekt? Vielleicht haben wir auch Bindungsängste oder scheuen  einfach das Risiko?

Das mag alles sein, aber wir wollen (fast) alle einen Partner. Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen? Am Arbeitsplatz? Ja, da finden Tag für Tag Menschen zueinander. Aber kurzfristige oder nur auf wenige Stunden begrenzte Arbeitsverhältnisse, Konkurrenzgebaren oder die Angst vor einer Blamage bremsen viele Menschen aus.

Wo kann man sich noch kennen lernen? Beim Shoppen, beim Bahn fahren, im Park? Wohl kaum: Hier hat jeder sein Handy, sein Smartphone in der Hand, vor Augen oder am Ohr. Klar kann man zu dem anderen hingehen und nach der Nummer fragen. Ein Spruch könnte lauten: "Du hast seit zehn Minuten nicht mehr telefoniert. Wenn Du mir jetzt Deine Nummer gibst, passiert Die das nie wieder".

Wenn es klappt - gut. Aber wenn nicht? Dann hat man mit dem Smartphone, dem Tablet oder dem heimischen PC (nicht in der Firma - Abmahnung droht!) die Lösung sozusagen in der Hand. Klar, obwohl für einige Menschen das Internet noch immer Neuland ist, liegt hier für immer mehr partnersuchende Menschen die Lösung. Partnerbörsen im Internet gehören zu dem meist frequentierten Portalen. Partnerportale, davon hört man beileibe nicht nur Gutes. Manche geraten ins Kreuzfeuer der Verbraucherschützer, mache gelten als Abzocker, manche versprechen das Blaue vom Himmel.

Gerade hier zeigt das Internet sein demokratisches Gesicht. Wer hier nach einer seriösen und vielfach gelobten und ausgezeichneten Partnerbörse sucht, der wird ganz sicher auf Parship.de treffen. Hier kann man sich erst einmal in Ruhe umsehen, sich dann kostenlos registrieren. Wenn man wirklich interessiert ist, kosten so eine Mitgliedschaft im Monat weniger, als eine Kontaktanzeige in der Lokalzeitung. Der kleine aber feine Unterschied ist, dass man bei Parship faktisch in Tausenden Lokalzeitungen inseriert und dann auch noch gezielte Partnervorschläge bekommt.

 


Veröffentlicht am: 13.09.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit