Startseite  

25.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Teure Gesundheit!?

(Helmut Harff / Chefredakteur) Ich war einmal wieder unterwegs - rein dienstlich versteht sich. Diesmal hatte es mich nach Bad Birnbach in Niederbayern verschlagen. Der Ort ist, soviel kann ich schon sagen, nicht der Nabel der Welt, aber einer, in dem man sich sehr wohl fühlen kann.

Schon jetzt kann ich den Traditionsgasthof "Wasner" empfehlen. Hier gibt es wirklich noch authentische bayrische Küche. Das hat dem Haus die Aufnahme in die Feinschmeckergilde "Chaine de Rottisseurs" eingebracht.

Doch was hat das mit der Gesundheit zu tun? Viel, denn Essen hält Leib und Seele zusammen. Wer gut und bewusst isst, tut seinem Körper etwas gutes. Gut und bewusst essen, dass heißt für viele Menschen teuer essen. Für das "Wasner" trifft das ebenso wenig zu, wie für einen Kuraufenthalt in Bad Birnbach.

Hier, im damals verschlafenen niederbayrischen Dörfchen, sprudelte erstmals am 2. September 1973 das 70 Grad heiße Termalwasser - in Bad Birnbach verzichtet man auf das "h" bei Termal - aus einer fast 1.700 Meter tiefen Bohrung. Diesen Tag feierte der Ort heuer (hurra ich kann bayrisch) mit einem Konzert der Niederbayrischen Philharmonie und einem Festakt. Neben den Honoratioren aus dem Ort und dem Landkreis war auch der bayrische Gesundheitsminister Huber unter den Gratulanten. Er redete unter anderem uns Männern ins Gewissen, mehr für unsere Gesundheit zu tun. Es sei an der Zeit, dass wir Männer mehr dafür tun, gesund älter zu werden. Es kann nicht sein, so der CSU-Mann, dass die Frauen im Schnitt fünf Jahre älter als wir Männer werden. Er kündigte weitere Initiativen des Freistaates an, um genau entsprechende Maßnahmen zu fördern.

Doch zuerst sind wir Männer gefragt, mehr für unsere Gesundheit zu investieren. Klar kostet ein Gesundheitsaufenthalt in einer Therme wie der Rottal-Terme in Bad Birnbach Geld. Vielleicht ist es sogar billiger, als man denkt. Doch einiges sollte Einem die eigene Gesundheit auch wert sein. Schließlich ist jede Investition in die eigene Gesundheit billiger als spätere Krankheiten. Dabei kann man ja das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Am Tage verlustiert man sich in der Rottal-Terme, gibt sich den kundigen Händen der Masseurinnen hin, genießt die eine oder andere Anwendung oder erkundet den Ort und seine wundervolle Umgebung. Am Abend geht man dann ins Wirtshaus - davon gibt es in Bad Birnbach zahlreiche - und genießt die gute bayrische Küche, ein(!) gutes Bier aus der Region oder einen Schoppen Wein. Ein Obstler auf den Weg - was will Mann mehr?

Wobei, Bad Birnbach hat noch einiges mehr zu bieten. Dazu gehört der nach Expertenmeinung sehr schöne 18-Loch-Golfplatz fast um die Ecke von der Rottal-Terme. Männer, aufgehorcht: Golfplätze gelten als hervorragende Partnerbörse. Die richtige Partnerin an der Seite, dass trägt sicherlich dazu bei, sich rundum wohl und gesund zu fühlen.

Mann sieht, es ist gar nicht so kompliziert und teuer, etwas für seine Gesundheit zu tun und gleichzeitig das Leben zu genießen. Davon ist man in Bad Birnbach absolut überzeugt.

 


Veröffentlicht am: 23.09.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit