Startseite  

23.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Raucherkabinen - der neue Trend

Der betriebliche Nichtraucherschutz wird immer wichtiger und der Gesetzgeber fordert von Unternehmern in jeder Branche das aktive Handeln. Einfach wäre es natürlich, das Rauchen im Betrieb und auf dem Firmengelände zu untersagen. Diese Lösung zieht jedoch die Unzufriedenheit von Rauchern mit sich und betrifft, bei Rauchern innerhalb der Geschäftsführung, mitunter die eigene Person. Doch es gibt tolle Lösungen, das Rauchen mit dem Nichtraucherschutz zu vereinen und klare Regeln zu setzen.

Raucherkabinen mit Pfiff


Um eine optimale Raucherlösung innerhalb des Betriebs umzusetzen, stehen Inhabern diverse Optionen offen. Zuerst steht die Entscheidung an, ob sich die Kabine innerhalb des Gebäudes oder außerhalb befinden soll. Bei den Innenkabinen spielt das Design eine tragende Rolle. Gerade im Foyer eines Geschäftsgebäudes oder eines Hotels darf die Kabine nicht die Optik beeinträchtigen, sondern muss ein stimmiges Bild ergeben. Aus diesem Grund gibt es mittlerweile attraktive Raucherkabinen, deren Design schlicht und elegant gehalten ist. Durchsichtige, teils mit Verzierungen versehene Wände, schlanke Stützpfosten und eine exklusive Ausstattung ist einer solchen Raucherkabine zu eigen. Selbstverständlich ist es möglich, direkt passende Aschenbecher zu integrieren oder eine halboffene Front mittels einer Glastür komplett zu verschließen. Für Lagerhallen oder Produktionshallen ergeben sich höchst wirtschaftliche Lösungen. Die Raucherhäuschen lassen sich individuell postieren und werden direkt an eine gewöhnliche Steckdose angeschlossen.

Regengeschützt im Freien rauchen

Wird eine Raucherlösung unter freiem Himmel gewünscht, bieten sich verschiedene Varianten der Outdoor-Lösungen an. Außenkabinen schützen zum einen gegen Wind und Regen, führen auf der anderen Seite dazu, dass der Raucherbereich klar begrenzt ist. Auch für diese Aufstellungsvariante hat der Handel diverse Optionen parat. Simpel sind Konstruktionen aus Aluminium, welches sich über Jahre hinweg als robust erweist. Die Front des Raucherhäuschens kann wahlweise offen gehalten werden oder aber, als zusätzlicher Windschutz, mit einem zusätzlichen Windfang ausgestattet werden.

Praktische Lösungen für jeden Geschmack

Selbstverständlich bieten sich Raucherhäuschen oder Kabinen nicht ausschließlich für Betriebe oder Unternehmen an. Auch im Rahmen eines Hotelbetriebs, einer Gaststätte oder eines Bürogebäudes sind die speziellen Raucherbereiche hervorragende Hilfsmittel. Die Raucherwege verkürzen sich, Nichtraucher sind geschützt und der Raucherbereich ist durch die Aufstellung klar begrenzt.

 


Veröffentlicht am: 03.10.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit