Startseite  

23.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Daysailer auf der hanseboot 2013



Sonnenschein, eine leichte Brise Wind und für einige Stunden unter Segeln auf dem Wasser entspannen: Das ist Daysailing. Manche sagen, es ist die schönste Art, die Zeit auf dem Wasser zu genießen. Kein Wunder, dass genau diese Form des Segelns auch von vielen Einsteigern favorisiert wird und immer mehr Zuspruch findet.

Man benötigt dafür allerdings das richtige Boot, einen Daysailer. Das sind Segelboote, die für entspannte oder bei mehr Wind auch sportliche Stunden unter Segel gebaut wurden. Die hanseboot präsentiert vom 26. Oktober bis 3. November 2013 in den Segelboothallen B6 und B2.EG ein gutes Dutzend Daysailer und zeigt das breite Spektrum dieses Bootstyps.

Daysailer zeichnen sich nicht durch eine bestimmte Größe aus. So hat der italienische Konstrukteur Luca Brenta bereits 20 Meter lange Segelboote gezeichnet, die er als ideal geeignet für Tagestörns offerierte. Die Charakteristik eines Daysailers ist vielmehr, dass das Boot alles zum sicheren Segeln bietet, was der Eigner und seine Gäste benötigen, aber alles weg lässt, was für ein paar Stunden auf See oder vielleicht einmal für einen Wochenendtrip überflüssig ist. Wesentlich ist das sichere, unbeschwerte Segeln. Deshalb sind es in der Regel Kielboote, die bekanntermaßen kaum kentern können. Unbeschwertes Segeln ist durch eine einfache Handhabung möglich, wie durch nach achtern geführte Bedienungsleinen der Segel, so dass Segel setzen und bergen und das Trimmen aus dem Cockpit heraus geschehen können. Und hilfreich ist immer auch ein eingebauter Motor.

Dass der Spaßfaktor auf einem Segelboot in der Regel mit einem steigenden Speed-Potenzial zunimmt, ist eine Tatsache, die auch für die meisten Eigner von Daysailern zutrifft. Viele Daysailer bieten dann auch moderne Unterwasserschiffe und effektive Riggs. Unter Deck geht es meistens eher spartanisch zu, da neben Kühlschrank, Minipantry und WC für den Segelnachmittag nicht viel mehr benötigt wird. Viele Boote bieten allerdings ein paar Kojen, damit sie sich auch für den Wochenendausflug eignen.

Der größte Daysailer auf der hanseboot 2013 ist die neue, 11,13 Meter lange Bénéteau Oceanis 38, die von der Werft nicht nur in der Version als Daysailer, sondern auch noch als etwas umfangreicher ausgerüsteter „Weekender“ oder als vollausgestattete Tourenyacht angeboten wird. Die niederländische Winner Werft überlässt es mit ihrer neuesten, neun Meter langen Winner 9.00 dem Eigner, ob er mit dem Boot nur zu einem Tagestörn aufbrechen oder auf den längeren Sommertörn gehen will. Zusätzlichen Komfort gibt es mit zu erwerbenden Ausrüstungspaketen.

Einen preisgünstigen Einstieg für entspannte Segelstunden bietet auf der 54. Internationalen Bootsmesse Hamburg die Greifswalder Hanse Group mit der 5,50 Meter langen Varianta 18, eine sichere Kielyacht des bekannten Konstruktionsbüros Judel/Vrolijk & Co. Das nur 750 Kilogramm wiegende Boot mit einer Segelfläche von 25 Quadratmetern kostet rund 10.000 Euro, ist flott unterwegs, einfach zu handhaben und bietet sogar zwei Schlafplätze in der kleinen Kajüte. Als Motor gibt es allerdings nur einen Außenborder. Dass die Varianta 18 auch für längere Törns geeignet ist, beweist Stephan Boden alias „Digger Hamburg“. Er war mit seiner langfahrtfähigen VA18 im Sommer 2012 vier Monate lang auf der Ostsee unterwegs und berichtet auf der hanseboot jeden Tag live von seinen Erlebnissen.

Mit gleich zwei unterschiedlich großen Daysailern, die beide über Wasser klassische Linien zeigen und moderne Unterwasserschiffe mit Kurzkielen bieten, kommt die niederländische Saffier Werft zur hanseboot. Die acht Meter lange Saffier Sc 8m Cabin und auch die kleinere, 7,11 Meter lange Se 23 präsentieren sich als handwerkliche Schmuckstücke mit sehr guten Segeleigenschaften. Auf der 2,50 Meter breiten Sc 8m Cabin gibt es darüber hinaus vier Schlafplätze unter Deck.

Auch die acht Meter lange Scangaard 26 Classic der an der Schlei beheimateten Degerö Werft bietet klassische Linien, die sich allerdings auch unter Wasser als Langkieler fortsetzen. Dieser robuste und wertstabile Daysailer mit sehr großem Cockpit bietet unter Deck Schlafplätze und präsentierte bei Testveranstaltungen mit der Segelfläche von 31 Quadratmetern am Wind und einer Verdrängung von 1,8 Tonnen gute Segeleigenschaften.

Wer allerdings schneller mit einem Daysailer unterwegs sein will, kann sich auf der hanseboot unter anderem am Stand der dänischen X-Yacht-Werft in Halle B 6 umsehen. Die neue, 9,99 Meter lange Xp 33 ist von der Werft zwar mit dem Augenmerk auf Regatten konzipiert worden, bietet sich aber in der Grundversion als idealer Daysailer an, auf dem es sogar Kojen für sechs Segler gibt.

Es geht jedoch auch noch schneller: Eine Art Daysailer, mit dem die Crew allen anderen Booten das Heck zeigen wird, ist der 8,75 Meter lange Trimaran Dragenfly 28 sport. 70 Quadratmeter Segelfläche und 1,7 Tonnen Gewicht machen das Geschwindigkeitspotenzial deutlich. Trotzdem segelt der Trimaran stabil und sicher. Durch einklappbare Seitenschwimmer wird die Breite von 6,50 Metern auf hafenfreundliche 2,50 Meter verringert.

Die hanseboot

Die hanseboot öffnet vom 26.10.-3.11.2013 unter dem Slogan „Der Norden in seinem Element“ auf dem B-Gelände der Hamburg Messe ihre Tore für Profis, Freizeitskipper und Einsteiger. In direkter Nähe zu den nordeuropäischen Revieren und den großen Binnengewässern präsentiert die 54. Internationale Bootsmesse Hamburg neue Boote und Yachten und informiert über Trends und Neuheiten der Wassersport-Branche. Die hanseboot ist täglich von 10 bis 18 Uhr, am Mittwoch von 10 bis 20 Uhr geöffnet. „Kids go free!“: Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre haben freien Eintritt. Die Comeback-Karte für 13 Euro (ermäßigt 11 Euro) berechtigt zum Wiedereintritt ab 15 Uhr an einem beliebigen anderen Tag.

 


Veröffentlicht am: 11.10.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit