Startseite  

28.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

DHL macht Autobranche (noch) klüger

Als vor geraumer Zeit ein arabischer Investor bei einem deutschen Automobilbauer einsteigen wollte, untersuchten die Araber äußerst präzise, ob sich ein Investment lohne und das Geld sicher angelegt sei.

Ein Team aus dem Mittleren Osten reiste in Kompaniestärke an und prüfte das Unternehmen auf Herz und Nieren: wälzte Bücher, prüfte Anlagen und Dutzende anderer Dinge. Auch die Belegschaft wurde sich genau angesehen: Alter, Geschlecht, Qualifikationen. Vor allem die Qualifikationen hatten es dem arabischen Investor angetan. Sie wollten expliziert wissen, ob die Belegschaft regelmäßig an Weiterbildungen teilnimmt.

Lernen bis in die Ewigkeit

Daran mögen die Verantwortlichen von DHL Global Forwarding gedacht haben: Denn der Luft- und Seefrachtspezialist der Deutschen Post DHL startet ab sofort die „Corporate Automotive Logistics Academy 4.0“ (CALA 4.0). Dabei handelt es sich um ein Weiterbildungsangebot für die Automobilindustrie, sagt Christiane Beimel, Vice President Global Automotive Competency Centers, DHL Global Forwarding, auf einer Pressekonferenz in Berlin. Die Offerte richtet sich an Autohersteller, Zulieferer und Kunden von DHL Global Forwarding Deutschland. In Zusammenarbeit mit dem BVL Campus, der Aus- und Weiterbildungsinstitution der Bundesvereinigung Logistik (BVL) in Bremen, bildet das modulare Angebot Teilnehmer zu Experten in der Automobillogistik aus.
Neue Lernformen

Nach Ansicht der Macher werde sich CALA 4.0 zur Innovationswerkstatt für Automobillogistiker entwickeln. Um die Innovationspotentiale in der Logistik voll auszuschöpfen, werden neue Anforderungen an diese Branche gestellt. „In der Akademie wird mit ausgesuchten Lernformen in Präsenz-LABS und auf virtuellen Plattformen kooperativ, vernetzt und interaktiv an Zukunftslösungen für alle Bereiche der Automobillogistik gearbeitet“, betont Professor Dr.-Ing. Thomas Wimmer, Vorsitzender der Geschäftsführung der BVL.

Die Akademie ist modular aufgebaut. Zum Start gibt es zwei Module, sechs weitere werden ab 2014 hinzukommen. Im ersten Modul lernen die Teilnehmer aktuelle Trends und Strategien der Automobillogistik kennen. Ein Modul umfasst einen Tag und besteht aus Unterricht und Workshops. Im Nachgang bietet eine Onlineplattform weitere Lernmöglichkeiten. Nach Abschluss der Module erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat. Der erste Lehrgang ist bereits ausgebucht. Ein Tag kostet bis zu 900 Euro pro Teilnehmer.

CALA 4.0 sei ein wichtiger Baustein in der Weiterentwicklung des Automotive Competence Centers. Damit übernehme die Akademie eine Führungsrolle im Talent Management, welches einer der wichtigsten Schlüsselfaktoren für stetigen Erfolg in der Automobilindustrie ist und natürlich auch relevant für die Logistik. Der systemische Ansatz der Akademie sowie der hohe Praxisbezug in Kombination mit Wissenschaft sei einzigartig. Besonders der Austausch der Teilnehmer untereinander, die meist aus verschiedenen Segmenten (Autobauer, Zulieferer oder Logistiker) kommen, sei sehr vielversprechend und werde verstärkt nachgefragt.. Ähnliches gilt für den Dialog mit Wissenschaftlern und Praktiker bei diesen Lehrgängen. Zeiten des Wissensvermittlung a la „Nürnberger Trichter“ seien längst passe.

Die Akademie beginnt zunächst in Deutschland. Ab 2014 will DHL Global Forwarding das Bildungsprogramm erweitern und global anbieten.

Text: EH
Foto: DHL

 


Veröffentlicht am: 02.12.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit