Startseite  

26.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die deutsche Lust an Milchschaum-Spezialitäten

De’Longhi hat sechs Milchschaum-Typen identifiziert

Für die Deutschen ist Italien spätestens seit Goethes Zeiten ein Land der Sehnsucht. Einer Sehnsucht, die ihren modernen Ausdruck auch in der Vorliebe für italienische Kaffeekunst findet: Ob Cappuccino, Caffè Latte oder Latte Macchiato, Hauptsache er ist aromatisch und von einer Haube aus Milchschaum gekrönt. Da die Italiener selbst ihre Kaffeespezialitäten weit weniger milchig und schaumig lieben, ist der Latte Macchiato-Kult jedoch ein eher deutsches Phänomen.

Die Kaffeevollautomaten von De’Longhi – mit dem neuen LatteCrema System für optimalen Milchschaum – verkaufen sich denn auch nirgendwo besser als nördlich der Alpen. Bei De’Longhi ist man der Sache jetzt einmal auf den Grund gegangen: Woher kommt die besondere Lust der Deutschen an Kaffee mit Milchschaum? Was sagt sie über uns aus, und gibt es womöglich klar unterscheidbare Milchschaum-Typen?

Um die Antwort gleich vorweg zu nehmen: Ja, die gibt es! Frei nach der Devise „Wie ein Mensch den Milchschaum trinkt, sagt viel über seinen Charakter aus“. Aber dazu später. Werfen wir zunächst einen Blick auf die jüngste Entwicklung der deutschen Kaffee-Kultur.

Das Kaffeetrinken gehört zu Deutschland wie der 5-Uhr-Tee zu England. Aber mit unserer Gesellschaft ändert sich auch die Art und Weise, Kaffee zu genießen. Der Weg von den eher traditionell geprägten Lebenswelten der Nachkriegszeit zu mehr persönlicher Freiheit und Individualismus ist zugleich der Weg vom betulichen Kaffeekränzchen hin zum – mal belächelten, mal zelebrierten – Latte Macchiato-Kult der Großstädte. Das macht sich selbst in der Form der Tassen bemerkbar. Die zierlichen Tässchen von Omas Service sind völlig aus der Mode gekommen. Für den Liebhaber italienischer Kaffeespezialitäten sind Gläser und Becher nicht nur Trinkgefäße, sondern auch Ausdruck seiner Persönlichkeit. Sie werden heiß geliebt, weil an ihnen Erinnerungen hängen.

Generation Schaum löffelt sich zurück in die Kindheit

Was aber sind das für Momente? Ganz gewiss nicht mehr die „gemütlichen“, in Wahrheit oft steifen, familiären Tischrunden von früher. Cappuccino, Caffè Latte oder Latte Macchiato genießen wir vielmehr dann, wenn wir ganz bei uns selbst sind, wenn wir alleine sein, unseren Gedanken nachhängen und uns selbst etwas gönnen möchten: nach dem Aufwachen, in den Pausen, nach der Arbeit oder um die zweite Hälfte des Tages einzuläuten. Es sind die Momente, in denen wir ein wenig zur Ruhe kommen und gleichzeitig neue Energie tanken.

Die entscheidende Frage aber lautet: Warum müssen es in diesen Momenten unbedingt Kaffeespezialitäten mit Milchschaum sein? Ein von De’Longhi beauftragtes Psychologen-Team hat darauf eine verblüffende Antwort gefunden: Die Latte Macchiato-Freunde von heute gehören einer Generation an, die in den 80er und 90er Jahren mit neuen Formen von süßen, schaumig-cremigen Desserts aufgewachsen ist. Der Milchschaum auf dem Kaffee ist nichts anderes als die „erwachsene“ Art dieser Schaumdesserts. Indem wir im Milchschaum löffeln und damit spielen, löffeln wir uns also ein wenig zurück in die Kindheit. Und weil auch beim Naschen jeder seine Vorlieben hat, soll auch der Milchschaum den individuellen Vorstellungen entsprechen. Die einen mögen ihn eher fest, die anderen cremig, die dritten luftig, manche nehmen ihn mit braunem oder weißem Zucker, wieder andere mit Kakaopulver oder Zimt. Die Zahl der Milchschaumvarianten ist sehr vielfältig.

Cremigster Milchschaum mit De’Longhis neuem LatteCrema System
All die Milchschaum-Träume der Deutschen lassen sich auf Knopfdruck realisieren: mit dem neuen LatteCrema System von De’Longhi. Der Marktführer in Sachen Kaffeevollautomaten hat das System immer weiter verfeinert und Modelle wie die PrimaDonna XS oder die Eletta Cappuccino damit ausgestattet. Im abnehmbaren Milchtank des Systems kommt es zum optimalen Zusammenspiel von Milch, Luft und Wasserdampf. Dabei entstehen feinste Luftbläschen, die dem Milchschaum die ideale Festigkeit und Struktur verleihen – wohl temperiert und löffelfest. Zudem ermöglicht seine Auto-Clean-Funktion die rasche, einfache und hygienische Selbstreinigung mit Heißwasser und Dampf. Kaum erstaunlich also, dass De’Longhis Kaffeevollautomaten hierzulande so beliebt sind.

 


Veröffentlicht am: 06.12.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit