Startseite  

19.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Weihnachtsstimmung

Warten Sie auch darauf?

Ja, das Thema Weihnachten beschäftigt mich gerade sehr. Warum nur? Vielleicht sind es die vielen Weihnachtswünsche, die per Post oder Mail mich erreichen. Vielen Dank dafür!

Ich freue mich wirklich über jeden Gruß und so geht es sicherlich den allermeisten Kolleginnen und Kollegen. Doch wenn man mit einander redet, so bekommt man immer zu hören, dass sich die Weihnachtsstimmung nicht so richtig einstellen will. Stimmt, kann ich nur sagen. Allerdings nur bedingt. Ich war schon richtig in Weihnachtslaune, bei unsere Weihnachtsfeier und auf den kleinen Weihnachtsmarkt in Seefeld/Tirol. Na, da lag auch weihnachtlicher Schnee.

Doch sonst? Ich war - und das gab es noch nie - auf keinem der Berliner Weihnachtsmärkte. Da gibt es einige, wie der am Gendarmenmarkt, den ich wirklich liebe. Doch es fehlt einfach die Zeit. Oder nehme ich mir die einfach nicht? Die Wahrheit liegt wohl wie immer in der Mitte. Na ja, ein Wochenende habe ich ja noch Zeit.

Doch was hat das eigentlich mit der Weihnachtsstimmung auf sich? Knipst man mit dem Anzünden der ersten  Adventskerze einen Schalter im Gehirn an und es herrscht Weihnachtsstimmung? Sicherlich nicht. Obwohl, wenn ich meine Wohnung weihnachtlich schmücke, den Adventskranz aufstelle und die erste Räucherkerze anzünde, dann kommt eine ganz eigene Stimmung auf. Ein Stück Stollen, eine Tasse Kaffee und ein Cognac - da ist schon fast Weihnachten.

Wenn ich so darüber nachdenke, dann ist das mit der Weihnachtsstimmung wie mit dem Glück. Beides ist kein Dauerzustand, beides kann man nicht erzwingen. Beides kommt einfach so über einen. Das ist sicherlich das Besondere an Weihnachts- oder Glücksgefühlen. Deshalb hängen beide auch so eng zusammen. Bin ich in Weihnachtsstimmung, bin ich auch glücklich.

Ich bin glücklich, wenn ich andere Menschen glücklich machen kann. Ich bin auch glücklich, wenn das anderen Menschen mit mir tun. Weihnachten, dass hat etwas mit anderen Menschen zu tun, mit lieben Menschen, die man gern um sich hat. Fehlen diese Menschen - und das scheint immer mehr Menschen so zu gehen - dann ist es auch so eine Sache mit der Weihnachtsstimmung. Doch ob wir liebe Menschen um uns haben, liegt schließlich auch an uns. Das uns nur zu Weihnachten zu wünschen, ist etwas wenig.

Und doch, wenn die Kerzen am Weihnachtsbaum brennen, der bunte Teller gegen alle guten Vorsätze zum Naschen verführt, der Punsch seinen unnachahmlichen Duft verströmt und es Würstchen mit Salat gibt, dann ist Weihnachten. Dann bin sicherlich nicht nur ich glücklich.

Heute mache ich mir kein Frühstück. Ich genieße einige der süßen Weihnachtsgrüße, die mich in den vergangenen Tagen erreicht haben.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Wie steht es mit Ihrer Weihnachtsstimmung?

 


Veröffentlicht am: 19.12.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit