Startseite  

17.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Range Rover Evoque by LARTE Design

Das neue Sport Uniqueness Vehicle

Der Range Rover Evoque hat das SUV-Segment mit einem Paukenschlag betreten und bewies von Anfang an Charakter. Seine progressive Linienführung macht den Evoque zwar schon ab Werk unverwechselbar, doch das gilt nur in Bezug auf andere Autos.

Um sich von anderen Evoque-Eignern abzusetzen, bietet nun aber zum Glück LARTE Design das passende Rüstzeug. Der Moskauer Premiumveredler kombiniert auffällige Designs mit Highend-Produkten aus vorwiegend deutscher OEM-Fertigung, wobei erstklassige Materialien wie PU-RIM-Kunststoffe oder Edelstahl zum Einsatz kommen.

Da ein SUV à la Range Rover Evoque kaum schweres Gelände sieht, hat LARTE das Fahrzeug dezent in Richtung Street-Racer getrimmt, wozu auch die schwarz-rote Zweifarblackierung beiträgt. Entsprechend sportlich wirkt das neue Bodykit mit dem puristischen Wabengrill und dem gewaltigen Lufteinlass in der Frontschürze. Letztere legt im Vergleich zur Serie einen Großteil ihrer Offroad-Attribute ab und pflegt einen souveränen Racing-Style. Konkret heißt dies: Weniger durchgehende Flächen, mehr Konturen, mattschwarz lackierte Kontrastelemente und größere Lufteinlässe. Besonders markant fallen die zwei großen Air-intakes an den Seiten aus, die mit doppelreihigen LED-Tagfahrleuchten bestückt sind.

Die Seitenschweller des Rovers hat LARTE in mattem Schwarz lackiert, so bilden sie einen attraktiven Kontrastpunkt zu den Türen und tragen entscheidend zum „Outlaw-Charme“ des Fahrzeugs bei. Die eingearbeitete Zierleiste in Hochglanzschwarz verstärkt zudem die Längendimension des kompakten Evoque. Am Heck erwartet das Auge des Betrachters eine PU-RIM-Heckschürze, welche das Design des vorderen Stoßfängers aufgreift und zeitgleich den passenden Rahmen für die komplett überarbeitete Abgasanlage abgibt. Ein Highlight des von einem führenden OEM-Zulieferer in Edelstahl gefertigten Systems ist neben dem betörenden Klang das lasergravierte Firmenwappen von LARTE.

Am anderen Ende des Abgasstrangs befindet sich der leistungsgesteigerte Topdiesel, der nun statt 140 kW / 190 PS satte 162 kW / 220 PS leistet. Im gleichen Atemzug stieg das maximale Drehmoment von 420 auf 480 Nm. In Verbindung mit TÜV-geprüften Tieferlegungsfedern wandert der Schwerpunkt des Evoque außerdem rund 30 Millimeter näher an die Straße, wovon Optik und Handling gleichermaßen profitieren. Zu den gelungenen Proportionen tragen ferner 21 Zoll große LARTE-Leichtmetallfelgen in Glanzschwarz bei. Die filigranen Doppelspeichen beschreiben spannungsgeladene Bögen und vermitteln viel Dynamik.

In der Summe seiner Teile ist der Evoque von LARTE-Design somit ein echtes Sport Uniqueness Vehicle.

 


Veröffentlicht am: 20.02.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit