Startseite  

23.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Liebe auf den ersten Schluck

Die Weine aus dem Wallis sind eine überraschende Erfahrung

Den Schweizern traut man ja alles Mögliche zu: Zart schmelzende Schokolade, präzise Werkzeuge, herrlichen Käse. Doch Wein? Ja, Wein – auch der wird in der Schweiz angebaut. Und die größte und renommierteste Weinbau-Region des Landes ist das Wallis.

Böse Zungen behaupten, dass der Walliser Wein im Rest der Welt so wenig bekannt ist, weil die Walliser ihre edlen Tropfen am liebsten selber trinken. Alles Legende! Wer sich auf Weinreise ins Wallis begibt, erlebt, wie gerne man dort Gäste mit den lokalen Weinen bewirtet – und mit vielen weiteren Leckereien dazu.

Das Wallis ist eine klimatisch äußerst begünstigte Region mit relativ heißem Sommer und mildem Herbst. Auf deren terrassenförmigen Rebbergen werden über 47 Sorten kultiviert. Mehr als drei Viertel der gesamten Rebfläche nehmen die Sorten Pinot Noir, Chasselas und Gamay ein, wobei in letzter Zeit allerdings die Tendenz besteht, autochthonen Rebsorten mehr Platz einzuräumen. Bekanntester unter den Weißweinen der Region ist der Fendant, der fruchtig, rassig und appetitanregend ist und daher auch gerne als Aperitif genommen wird. Er ist der Klassiker, der zur Verkostung von Walliser Spezialitäten wie Fondue, Trockenfleisch oder Raclette gereicht wird, gerne aber auch zu leichten Fleisch- und Fischgerichten. Star unter den Walliser Rotweinen ist der Dole, geboren hauptsächlich aus den Sorten Pinot Noir und Gamay. Er überzeugt durch kräftige Farbe, vollmundiges Aroma und selbstbewussten Charakter.

Auch touristisch gesehen ist die Weinreise ins Wallis ein einzigartiges Erlebnis. So kann man in diesem klimatisch so bevorzugten Schweizer Kanton den höchsten Weinberg Europas kennen lernen. Er liegt in Visperterminen auf eine Höhe zwischen 650 und 1150 Meter mit besonderem Mikroklima und einzigartiger Bodenvielfalt. Doch das Weinland Wallis kann nicht nur hoch, sondern auch klein. In Saillon gibt es den kleinsten Weinberg der Welt, gerade mal 1,67 Quadratmeter groß und unter der Patenschaft des Dalai Lama stehend.

Überhaupt entwickelt man ein besonderes Gefühl für den Walliser Wein, für Landschaft und Menschen, wenn man über die Walliser Weinpfade wandert. Sie ziehen sich an den Hängen des Rhonetales entlang, sind bestens markiert und führen auch zu einem Weinlehrpfad und einem Weinmuseum im Dorf Salgesch. An vielen Orten gibt es Weinproben in Verbindung mit Walliser Spezialitäten. Übrigens werden die Walliser ihrem Ruf, das Beste selber zu konsumieren, doch noch an einem Ort gerecht. In Grimentz im Eifischtal gibt es einen einzigartigen Gletscherwein, seit Jahrhunderten gepflegt und einmal im Jahr durch frische Zugaben ergänzt. An diese nach Sherry schmeckende Spezialität kommt nur heran, wer sich mit dem Hüter des Kellers sehr gut stellt.

Top-Events Walliser Weine 2014 im Überblick

26. April Weinfrühling in Salgesch
Die 10. Austragung des traditionellen Barrique-Rennens mit Weindegustation.

29. bis 31. Mai 2014: Tage der offenen Weinkeller
Die Walliser Winzer öffnen ihre Türen. Die Gelegenheit für den Besuch eines Kellers, eine Degustation unter Freunden, die Gelegenheit, einen Wein zu schenken, den man selbst gern mag, alle Voraussetzungen sind gegeben, um in den Gläsern die Klasse und Vielfalt der Walliser Weine anzutreffen.

6 September 2014: Wii-Grill-Fäscht in Visperterminen
Auf einer kulinarischen Wanderung lernt man den höchsten Weinberg Europas und eine einmalige Kulturlandschaft kennen.

5. bis 7. September 2014: Vinea in Siders
Mehr als 150 Produzenten aus der ganzen Schweiz erwarten die Besucher. Der Salon VINEA der Schweizer Weine bietet die Chance, den außergewöhnlichen Reichtum der Schweizer Weine zu entdecken oder noch besser kennenzulernen.

13. September 2014: Rebsortenwanderung
Jährlich wandern im September über 3000 Teilnehmer von Siders nach Salgesch. Auf der Wanderstrecke, die von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet ist, wird von über 35 Weinproduzenten aus Salgesch und Umgebung ein reichhaltiges Angebot den Wanderern offeriert. Nach Herzenslust mitten in den Reben Weine degustieren, Raclette, Grilladen oder andere Walliser Spezialitäten geniessen. Die 6km lange Marschstrecke durchquert Sierre-Salgesch auf dem Walliser Rebweg.

26. und 27. September: Pfyfoltru-Weinfest in Varen
Kulinarische Spezialitäten und prämierte Weine laden beim traditionellen Weinfest zum Verweilen und Geniessen ein. Die Besucher können sich jeweils auf ein vielseitiges Programm rund um die Weinkultur freuen.

Weitere Informationen

Alles über das Wein- und Ferienland Wallis erfährt man bei Valais/Wallis Promotion, Rue Pré-Fleuri 6, CH-1950 Sion, Tel. +41 (0)27 327 35 70, Fax +41 (0)27 327 35 71, www.wallis.ch, info@valais.ch

Foto: @Valais/Wallis Promotion/Christian Perret

 


Veröffentlicht am: 23.02.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit