Startseite  

22.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Hier bin ich Mensch…

… hier darf ich´s sein

So spricht in Goethes Faust derselbe im viel zitierten Osterspaziergang. Na, Ostern ist noch lange nicht, aber in den meisten deutschen Gegenden hat der Frühling längst – und hoffentlich dauerhaft – das Regime übernommen. Krokusse, Schneeglöckchen und Forsythie blühen und die Haselnuss sorgt für erste Heuschnupfen-Attacken. Da kommen einem Goethes Worte fast zwangsläufig in den Sinn.

Mir gingen Fausts Worte gerade durch den Kopf, als ich aus meinem Bett sah. Mein Blick ging auf neu beschneite Alpengipfel, denn mein Bett im Hotel „Chesa Monte“ in Fiss steht genau vor dem großen Panoramafester. Die Gipfel erglühen im morgendlichen Rosa. Die Sonne scheint und der Himmel ist blau. Einige kleine Wolken sorgen für Postkartenmotive. Hier bin ich Mensch…

Gestern war ich schon mit zwei der zahlreichen Lifte von Serfaus aus – die Tiroler Gegend firmiert unter Serfaus-Fiss-Ladis – auf gut 2.500 Meter Höhe. Die Bergwelt ist wie immer überwältigend, die Skifahrer für mich verrückte Menschen. Hier glaubt man nicht an einen Vertrag mit dem Teufel, wie ihn Faust geschlossen hat. Hier in den Bergen können nur Engel wohnen. Schließlich ist deren Gewand weiß wie der Schnee. Ob die Flügelwesen auch denken … hier darf ich´s sein?

Gegen meine Engeltheorie bekommt allerdings einen gehörigen Knacks, wenn man die zahlreichen Gipsträger hier sieht. Da hat wohl machen Skifan eher der Teufel geritten, sich auf eine Piste zu wagen, die seiner Leistungsklasse nicht entspricht. Sein Schutzengel war wohl auch gerade Ski fahren. Ob das Engel machen? Vielleicht war der Schutzengel auch shoppen. Ich glaube, dass Engel auch ein Ankleidezimmer haben – jeder seines.

Ja, die Engel: Die eigentlichen Engel sind die Hoteliers, sind die vielen freundlichen und hilfreichen Hände, die einen den Aufenthalt so angenehm machen, dass man immer wieder ausrufen möchte Hier bin ich Mensch, hier darf ich´s sein.

Nun gehe ich Frühstücken und freue mich auf einen Wandertag im schönen Tirol.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und erste Frühlingsgefühle.

 


Veröffentlicht am: 28.02.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit