Startseite  

28.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Aufbruch

Reise - des Deutschen liebstes Hobby...

Reisen, dass ist in Berlin gerade ein ganz wichtiges Thema. Die ITB - die Internationale Tourismusbörse - öffnet heute für das Fachpublikum seine Pforten. Das "gemeine Volk" darf dann am Wochenende seinem Fernweh nachhängen.

Fernweh, dass scheint eine deutsche Krankheit zu sein. Auf jeden Fall reisen wir gern. Wir reisen zunehmend gern gut und teuer, ist zumindest zu lesen. Dagegen ist ja nichts zu sagen, wenn der Reisewahn nicht dazu führt, dass man beispielsweise seine Altersvorsorge auf den Malediven oder in der Schweiz verbrät.

Allerdings haben die Deutschen ein Problem: Ihnen gehen allmählich die Reiseziele aus. Sogenannte Revolutionen, Machtkämpfe und Bürgerkriege schränken genau wie massive wirtschaftliche Schwierigkeiten der Reiseländer die Ziele für viele Reiselustige arg ein.

So ein Land ist Ägypten. Auch wenn der Tourismusminister und andere Repräsentanten Ägyptens auf einem Medienempfang die Schönheiten de Landes priesen, wurde doch schnell klar, dass immer weniger Menschen ins Land der Pyramiden reisen. Deutsche Kreuzfahrtschiffe machen einen Bogen um das Land. Die Sicherheitssituation auch für Touristen wird immer schlechter.

Davon profitieren unter anderem die Griechen. Hellas Touristiker haben ihr Lächeln wieder gefunden. Die Beherbergungszahlen steigen wieder deutlich an, die Airlines schicken mehr Maschinen und die Menschen bekommen im Tourismus wieder Lohn und Brot. Vielleicht zahlen nun sogar mehr Menschen ihre Steuern. Irgendwie muss der Staat ja auch die touristische Infrastruktur finanzieren.

Von anderen Staaten hört man zu meinem Erstaunen nicht viel. Ich denke hier an Osteuropa. Während die baltischen Staaten durchaus bei den Deutschen gefragt sind, kennen noch immer nur sehr wenige Menschen aus Deutschland West Urlaubsländer wie Polen, Tschechien, Slovakei oder Russland. Alles sind ziemlich sichere Länder. Ja, dort hat man das touristische Niveau von Ländern wie Österreich, Spanien oder Italien - nach wie vor den Lieblings-Urlaubsländern der Deutschen - noch nicht erreicht. Dafür bekommt man für sein Geld deutlich mehr als in teuren westeuropäischen oder überseeischen Destinationen. Hier wartet noch so manche Entdeckung auf nicht allzu festgelegten Reisenden.

Ich mache mich jetzt auf den Weg zur ITB und bin mal gespannt, was für Überraschungen die Messe für mich so bereit hält. Ich werde Sie garantiert darüber informieren.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und viel Spaß bei der Urlaubsvorbereitung.

 


Veröffentlicht am: 05.03.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit