Startseite  

24.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Ausstellung „Sax200“ im MIM

Ständchen für den Vater des Saxophons

Das Musikinstrumente-Museum (MIM) in Brüssel widmet Adolphe Sax zum 200. Geburtstag eine große Ausstellung. Der Musikinstrumentenbauer und Erfinder des Saxophons wurde am 6. November 2014 in Dinant geboren und wuchs in Brüssel auf.

Die Jubiläumsschau „Sax200“ ist bis 11. Januar 2015 auf der vierten Etage des Museums zu sehen. Sie beleuchtet die Person Adolphe Sax in all ihren Facetten: den Musiker und Instrumentenbauer, den Erfinder und Unternehmer, den Familienmenschen und Instrumentensammler. Sie zeigt außerdem, wie der Einfluss des Genies aus dem 19. Jahrhundert in der Musikgeschichte nachwirkte – was wäre zum Beispiel der Jazz ohne das Saxophon? Sax' berühmteste Erfindung steht im Mittelpunkt, aber auch seine anderen Entwicklungen werden vorgestellt: von Saxhörnern und anderen Musikinstrumenten bis zu medizinischen Apparaten.

Das älteste Saxophon der Welt

Das MIM liegt auf dem Brüsseler Kunstberg und ist in dem ehemaligen Jugendstil-Warenhaus „Old England“ untergebracht. Es besitzt die größte öffentliche Sammlung von Sax-Instrumenten. Für die Jubiläumsausstellung hat sich das Haus zusätzlich Stücke von Museen und Sammlern weltweit geliehen. So sind insgesamt 200 Instrumente zu besichtigen – darunter das älteste erhaltene Saxophon der Welt. Es wurde 1846 gebaut, also fünf Jahre, nachdem Adolphe Sax seine Erfindung auf der Industrieausstellung in Brüssel der Welt präsentierte. Originalschriftstücke, Tondokumente und Filme runden die Ausstellung ab.

Konzerte an verschiedenen Orten, Live-Musik im Museum, Führungen und mehr bilden das Begleitprogramm zu „Sax200“.

Sax200
Montagne de la Cour 2
1000 Bruxelles
Öffnungszeiten: Di bis Fr 9.30-17 Uhr, Sa/So 10-17 Uhr
Eintritt: 12 €/9 € (ermäßigt)/2 € (bis 25)/Kinder bis 3 Jahre frei

Aktuelle Informationen auf der englischsprachigen Website des Musikinstrumente-Museums

Foto:
Ausschnitt aus Plakat der Ausstellung „Sax200“ und Porträt von Adolphe Sax nach Charles Baugniet (c) MIM

 


Veröffentlicht am: 07.03.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit