Startseite  

17.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Laufen

Es gibt keine Ausreden mehr

Nun gibt es keine Ausrede mehr. Es gibt kein Eis auf der Straße, und die Temperaturen sind schon frühlingshaft. Der gestreute Kies ist auch weggefegt und wenn man Glück hat, scheint sogar die Sonne. Es gibt also wirklich keinen Grund mehr, nicht die Laufschuhe zu suchen.

Mal ehrlich, nach dem Winter sind wir doch froh, uns wieder dünner anziehen zu können. Doch was passiert? Die Sachen sind alle irgendwie eingelaufen. Es zwickt hier und da sperrt ein Knopf. Komisch ist, dass der Gürtel auch irgendwie nicht mehr im gewohnten Loch zu geht. Klar, ist nichts eingelaufen, wir haben etwas zugelegt. Ihnen geht das nicht so? Glücklicher! Mir geht es so - leider.

Doch das soll und muss sich ändern. Ich gehe wieder laufen. Die ersten Runden werde ich sehr piano angehen. Die benötigte Zeit spielt überhaupt noch keine Rolle. Obwohl, ich bin so an meine Laufuhr gewöhnt, dass ich auf sie nicht verzichten werde. Doch ob mit oder ohne Uhr, wichtig ist, dass ich mich wieder auf die Laufsocken mache.

Sie sollten das - egal ob eine Kilos zuviel auf den Rippen oder nicht - ebenfalls tun. Fit sein ist kein Trend, hat nichts mit Jugend- oder Magerwahn zu tun. Ich war nicht einmal dünn, als ich erstmals im Berlin zum Marathonlauf antrat. Laufen gehört einfach zu uns Menschen. Schließlich sind unsere Vorfahren immer nur gelaufen und auch heute sollten wir unsere Füße wieder mehr benutzen.

Vielfach wird behauptet, dass Laufen Glückshormone freisetzt. Für mich kann ich nur sagen, dass ich davon nichts bemerke. Aber, wenn ich laufe habe ich Zeit Dinge zu durchdenken oder einfach so meinen Gedanken nachzuhängen. Das sollte man weder auf dem Rad noch am Autolenker tun.

Klar ist auch, wenn ich laufe, verbrenne ich einiges an Kalorien. Doch es sind leider weniger, als man gemeinhin abnimmt. Wenn ich auf dem Laufband eine Stunde bei 10 km/h "unterwegs" bin, dann habe ich rund 900 Kalorien verbrannt. Ein halber Liter Pils hat 210, eine Tafel Milchschokolade 536, eine Schrippe (60 Gramm) 151 Kalorien. Also muss ich auch noch etwas an meiner Ernährung ändern, wenn die Winterkilos schnell verschwinden sollen.

Doch egal wie, Laufen tut gut und ist gesund. Allerdings sollte man eines nicht tun - in ungeeigneten Schuhen laufen. Die sollten aus dem Fachhandel kommen und nicht zu lange benutzt worden sein. Da maulen schnell die Gelenke und Bänder.

So, ich schnüre jetzt die Laufschuhe und gehe auf meine 8,8 Kilometer-Trainingsrunde. Danach gibt es eine gesundes Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Vielleicht treffen wir uns ja demnächst auf einem Laufevent in der Hauptstadt.

 


Veröffentlicht am: 22.03.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit