Startseite  

21.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 29. März 2014

Michael Weyland informiert

Foto: Lexus

Lexus bietet ab sofort für den seit Anfang März bei den Lexusforen stehenden neuen CT 200h ein umfangreiches Business Paket an. Das speziell auf die Bedürfnisse der gewerblichen Kunden zugeschnittene Paket beinhaltet wichtige Komfortmerkmale. Es kann als Paket sowohl für die Basisversion als auch für die Ausstattungsvariante Executive Line geordert werden. Niedrige CO2-Emissionen von nur 82 g/km in der Grundversion sowie der Normverbrauch von 3,6 Litern je 100 Kilometer unterstreichen die Attraktivität des CT 200h. Niedrige Emissionen sind nicht nur ein Garant für günstige Unterhaltskosten, sie bedeuten in Fuhrparks mit CO2-Bonus- bzw. Malus-Regelungen auch einen monetären Vorteil für den Dienstwagennutzer. Der ab 27.600 Euro brutto erhältliche Lexus CT 200h bleibt unter der für viele Dienstwagennutzer relevanten 30.000-Euro-Grenze.

Foto: Ford Werke GmbH

Zwei der weltweit bekanntesten Ikonen der Moderne kommen am 16. und 17. April in New York/USA zusammen: Der Ford Mustang und das Empire State Building. Auf der Aussichtsplattform des Wolkenkratzers in 320 Metern Höhe wird ein neues 2015er Ford Mustang Cabriolet zwei Tage lang öffentlich zur Schau gestellt - jeweils zwischen 8.00 Uhr morgens und 02.00 Uhr nachts.

Foto: Ford Werke GmbH

Die Präsentation auf der 86. Etage ist Auftakt der offiziellen weltweiten Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag des Ford Mustang - der seit seinem Debüt auf der New Yorker Weltausstellung im April 1964 durchgehend produziert und weiterentwickelt wurde. Ford erinnert mit diesem spektakulären Happening auf dem Empire State Building an eine ähnliche Mustang-Aktion aus dem Jahre 1965. Die schiere Höhe macht den Einsatz eines mobilen Krans unmöglich, auch ein Hubschrauber kam aufgrund der schlanken Architektur des Gebäudes nicht in Frage. Und doch ist diese Aktion damals gelungen:

Foto: Ford Werke GmbH

Ein Prototyp des damals aktuellen Mustang Cabriolet wurde in mehrere Teile zerlegt, so dass diese in die Aufzüge passten, und auf der Aussichtsplattform in 320 Meter Höhe wieder zusammengefügt werden konnten. Auch dieses Mal geht es nicht ohne die Aufzüge. Fragt sich nur noch, wo mehr Schaulustige sein werden. Beim Transport oder bei der Ausstellung? Die Markteinführung in Deutschland ist für Anfang 2015 geplant.

Foto: Ford Werke GmbH

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de/aanews/autonews20140328_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 29.03.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit