Startseite  

28.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Toledo: Eine Stadt, eine Region, ein Auto!

Michael Weyland testet



Zugegeben, wenn ich den Namen Toledo höre denke ich in erster Linie mal an Urlaub. An eine bestimmte Region in Spanien. Auf der anderen Seite fährt man allerdings auch im Urlaub gerne mal Auto und ich kann mir gut vorstellen, dass auch in Toledo viele Toledos unterwegs sind. Und das ist keine falsche Umschreibung für die Einwohner von Toledo!



Darum geht es diesmal!

Toledo. Das ist erst einmal ein klangvoller Name. Toledo ist die Hauptstadt der gleichnamigen, spanischen Provinz und auch der autonomen Region Kastilien-La Mancha. Da denkt der eine oder andere Literaturkenner natürlich sofort an Don Quijote de la Mancha von Miguel de Cervantes. Der Automobilkenner denkt hingegen sofort an Seat. Denn eines der Modelle des spanischen Automobilherstellers trägt ebenfalls den klangvollen Namen Toledo.



Das Outfit!

Die aktuelle Modellgeneration des Toledo ist die intelligente Weiterentwicklung des Stufenheckkonzeptes: Mit 4,48 Meter Länge optisch ganz klar eine schicke Limousine, zeigt er beim Öffnen des Kofferraums ungeahnte Qualitäten.

Power und Drive!

Mit dem 1.2 TSI haben wir uns einen Motor in der Einstiegsregion ausgesucht. Unter dem (63 KW) 86 PS Benziner gibt er noch eine (55 kW) 75 PS Version. Darüber noch einige Versionen mit Benzin und Dieselantrieb. Aber schon der (63 KW) 86 PS Benziner kann mit ordentlichen Fahrleistungen überzeugen. 11,8 Sekunden benötigt er, um Tempo 100 zu erreichen, 183 km/h erreicht er als Maximalgeschwindigkeit. Der kombinierte Treibstoffverbrauch liegt bei 5,1 Liter auf 100 Kilometer, entsprechend hat der Toledo 1.2 TSI eine CO2-Emission von 119 g/km. Das ist doch ein Wort!




Die Innenausstattung!

Ich habe es schon angesprochen, dass der Toledo ungeahnte Qualitäten hat. Speziell gemeint ist damit das Kofferraumvolumen. Unter der weit öffnenden Heckklappe verbirgt sich ein Gepäckabteil, das schon bei Normalstellung der Rücksitze 550 Liter Volumen bietet. Das ist dank der umlegbaren Rücksitzbank auf bis zu 1.490 Liter erweiterbar. Damit bietet der Toledo die Kapazität mancher Kombimodelle.



Die Kosten!


Toledo fahren geht sehr günstig los, ab 13.990,-- Euro gibt es die (55 kW) 75 PS Version. Wir waren mit der höherwertigen Style Ausführung und bekanntlich mit dem (63 KW) 86 PS Benziner unterwegs. Dafür sind dann durchaus angemessene 18.220,-- Euro fällig.



Das Gesamtbild!


Wer sich für einen Toledo entschieden hat, macht in keinem Fall etwas falsch. Und natürlich dürfen Sie das Auto nicht nur in Toledo fahren, sondern auch in Berlin, in München, in Buxtehude und auch in dem Ort, in dem SIE Wohnen!

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter http://www.was-audio.de/aatest/2014_kw_14_Seat_Toledo_Style_1_2_TSI_Autotipp_kvp.mp3

Fotos: © Seat

 


Veröffentlicht am: 31.03.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit