Startseite  

25.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Grau = langweiliger Sex

Die Bettwäsche verrät welcher Sex-Typ man ist

Stehen wir auf heißen, temperamentvollen Sex oder mögen wir es lieber kuschelig und gemütlich? Sind wir kreative Liebhaber oder Erotikmuffel? Laut Farbpsychologie verrät die Farbe unserer Bettwäsche mehr über unser Sexleben, als wir uns träumen lassen.

Und nicht nur das. Sie gibt auch Auskunft über die Qualitäten als Lieberhaber/in. Es kann also durchaus lohnend sein, beim ersten Date nach der Farbe der Lieblingsbettwäsche des oder der Auserwählten zu fragen, um böse Überraschungen in der ersten Liebesnacht zu vermeiden. Man selbst sollte ruhig auch einmal genauer auf die Farbe beim Bettwäschekauf achten. Schließlich verrät man damit eine ganze Menge über sich. Mit der richtigen Farbe können aber auch gezielt erotische Akzente gesetzt werden und das Sexleben gehörig angeheizt werden.

Der Online-Discounter Lesara hat mehr als 5.000 Bettwäschekäufe der letzten Monate nach farbpsychologischen Erkenntnissen ausgewertet, und untersucht, welchen Sex die Deutschen am liebsten mögen.

Das Ergebnis der Studie ist eher ernüchternd. Das Sexleben der Deutschen könnte prickelnder sein und buchstäblich etwas mehr Farbe vertragen. Zum Frühling hin, scheint sich in puncto Erotik aber doch einiges zu tun. Es scheint, als wären die Deutschen aus dem erotischen Winterschlaf erwacht.

Die Untersuchungsergebnisse

77 Prozent der weiblichen Kundschaft bestellten die letzten Monate vorzugsweise bordeauxfarbene, graue oder weiße Bettwäsche. Diese Farbwahl spricht eindeutig gegen ein aufregendes Sexleben. Denn: Die Farbe Weiß steht für hygienisch-sauberen Sex, graue Bettwäsche weist hingegen auf sachlich-neutralen Sex hin. In deutschen Betten geht es also eher gemäßigt als wild zu. Dass Frauen gerne purpur- oder bordeauxfarbene Bettwäsche mögen, verwundert nicht weiter. Diese Farbwahl lässt auf gemäßigte Erotik innerhalb gewachsener Beziehungen schließen. Bei Frauen geht der Trend also eher zum gemütlichen Kuscheln als zum aufregenden Sex.

Wie sieht es bei den Männern aus? Auch hier brachte die Untersuchung erstaunliches zu Tage. Bevorzugt werden die Farben Grau, Grün und Blau. Während graue Bettwäsche nicht unbedingt auf heiße Liebhaberqualitäten schließen lässt, verheißt auch blaue Bettwäsche nichts Gutes. Blaue Bettwäsche steht für nebensächlichen Sex. Also Hände weg von Männern mit blauer Bettwäsche! Die Farbe Grün ist schon vielversprechender, sie lässt auf verantwortungsbewussten Sex schließen. Immerhin. Dennoch: Auch die Männer waren in Sachen Erotik die letzten Monate eher träge.

Die fünf beliebtesten (Bettwäsche-)Farben und ihre Bedeutung
1. Weiß – hygienisch, sauberer Sex
2. Grau – sachlich, neutraler Sex
3. Bordeaux / Purpur – gemäßigte Beziehungserotik
4. Grün – verantwortungsvoller Sex
5. Blau – nebensächlicher Sex

Das Sex-Leben der Deutschen könnte also durchaus eine Frischzellenkur vertragen. Unser Tipp: Bringen Sie Farbe in ihr Schlafzimmer und achten sie beim Kauf von Bettwäsche auf Farben mit erotisierender Wirkung.

Die Top 5 der erotischsten (Bettwäsche-)Farben
Rot
- Steht für Leidenschaft und temperamentvolle Erotik. Rote Bettwäsche kann das Liebesleben anheizen und sendet die richtigen Signale. Perfekt für eine heiße Liebesnacht.

Gelb – Steht für losgelöste, spielerische und aktive Erotik. Also die perfekte Farbe, um etwas Pepp in eine längere Beziehung zu bringen und den Partner mit erotischen Spielchen zu überraschen.

Orange – Verheißt eine genießerische und zärtliche Erotik, gewürzt mit Spiel und Spaß. Wer eine lustvolle Nacht verbringen möchte aber auch zärtliche Gefühle hegt, setzt mit Orange die richtigen Akzente. Orange ist auch perfekt für die erste Liebesnacht.

Violett – Verspricht meditativen-spirituellen Sex. Die ideale Umgebung für Tantra-Sex. Für alle, die es etwas ungewöhnlicher mögen und keine Lust auf 08/15 Sex haben.

Rosa – Steht für zärtlich-romantische Erotik. Ideal für den Honeymoon und alle frisch Verliebten.

Übrigens: Jetzt im Frühjahr stellte Lesara einen eindeutigen Trend zu Rosa und Violett fest. Es scheint, als wollten die Deutschen jetzt im Frühling ihr Sex-Leben doch ein bisschen aufmöbeln und sich dem Thema Erotik mehr widmen.

Foto: Michael Ottersbach  / pixelio.de

 


Veröffentlicht am: 06.04.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit