Startseite  

17.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die hat‘s drauf: Bourbon Barbecue Sauce

Grillfleisch marinieren mit eigener Whiskey-Sauce

Etwas auf den heiβen Rost legen kann jeder. Aber Steak, Garnelen & Co. eine individuelle Geschmacksnote zu verleihen, zählt zur Kür des Grillens. Das Zauberwort heiβt dabei marinieren – und zwar mit Whiskey.

Diesen Sommer tragen wir ganz dick auf – und zwar diese würzige Bourbon Barbecue Sauce von Alexander & James, dem neuen virtuellen Luxuskaufhaus für edle Spirituosen, die sich hervorragend als Grill-Marinade oder als Dip eignet. Die Bourbonaromen passen am besten zu Schweinefleisch, Garnelen und Hühnchen, aber es wird Sie auch niemand schief ansehen, wenn Sie damit Ihr Rindersteak aromatisieren. Für ein kräftigeres Aroma empfiehlt es sich, das Fleisch nicht nur vorher zu marinieren, sondern auch während des Grillens damit zu bestreichen. Einmal gekostet, werden Sie sicherlich kein fertig mariniertes Fleisch mehr auf den Grill werfen.

Zutaten:
• 2 Esslöffel Olivenöl
• ½ mittelgroße Zwiebel, gewürfelt
• 4 Knoblauchzehen, gehackt oder zerdrückt
• 1 Teelöffel Fenchelsamen
• 1 Teelöffel Senfpulver
• 1 Teelöffel Chilipulver
• 500ml pürierte oder zerkleinerte Tomaten
• 150ml Bulleit Bourbon, oder etwas mehr für einen kräftigeren Schuss
• 100ml Apfelessig
• 55g brauner Zucker
• 2 Esslöffel frisch gepresster Zitronensaft
• 1 Esslöffel Worcestershire-Sauce
• 1 Teelöffel koscheres Salz oder Meersalz
• frischer, zerstoβener schwarzer Pfeffer, je nach Geschmack



Zubereitung:
Einen mittelgroßen Topf erhitzen und erst Öl, dann Zwiebeln, Knoblauch und Fenchelsamen unter Rühren hinzufügen. Alles für 2-3 Minuten kochen oder solange bis die Zwiebeln weich sind.

Zuerst Senf- und Chilipulver und anschlieβend Tomaten, Bourbon, Apfelessig, braunen Zucker, Zitronensaft und Worcestershire-Sauce einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Sauce leicht zum Kochen bringen und 15 Minuten bei niedriger Hitze einköcheln oder bis die Sauce die gewünschte Dicke erreicht. Abkühlen lassen und falls nötig glatt rühren.

Nach persönlichen Vorlieben abschmecken. Für einen Extra-Kick zwei weitere Esslöffel (30ml) Bulleit Bourbon dazu geben.

Mehr zum aromatischen Doppel von feinstem Fleisch und gutem Bourbon sowie über die Welt der Spirituosen lesen Sie im Alexander & James Magazin. Und falls Sie auf der Suche nach exklusiven Whiskies und weiteren Spirituosenraritäten sind, dann sind Sie bei www.alexanderandjames.de genau richtig.

 


Veröffentlicht am: 15.05.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit