Startseite  

29.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

„Maid in Cuba“ gewinnt BACARDÍ® Legacy Global Cocktail Competition 2014

Nach beeindruckenden und knappen Finale nimmt der Drink die begehrte Auszeichnung mit nach Hause

Der Gewinner der BACARDÍ Legacy Global Cocktail Competition 2014 steht fest: Tom Walker mit seiner Cocktailkreation „Maid in Cuba“. Der Bartender der American Bar des Londoner Hotel Savoy konnte sich mit seinem inspirierenden Cocktail gegen 26 weitere Kreationen behaupten, die von einigen der weltweit besten Bartender in einem überwältigenden Finale im Petrovsky Palace in Moskau gemixt wurden.

Die prestigeträchtige BACARDÍ Legacy Global Cocktail Competition zu gewinnen bedeutet für einen Bartender, dass sich sein Leben für immer verändern wird. Tom Walkers „Maid in Cuba“ – BACARDÍ Superior Rum, frische Minze und Salatgurke mit Süß-Sauer-Mix, aufgefüllt mit Mineralwasser und einem Spritzer Absinth – wird als neuer Klassiker gefeiert, der würdig ist, in die Reihen der legendären, von BACARDÍ Rum inspirierten Cocktails aufgenommen zu werden. Im kommenden Jahr wird BACARDÍ Tom Walker dabei unterstützen, seinem Drink „Maid in Cuba“ weltweite Anerkennung zu verleihen und in einigen der besten Bars der Welt zu servieren.

„Der ‚Maid in Cuba’ verkörpert genau das, was wir von einem Legacy Cocktail erwarten", so David Cordoba, BACARDÍ Global Ambassador. „Er schafft die perfekte Mischung der perfekten Zutaten und bietet eine Kombination aus Ausgewogenheit, Geschmack und Einfachheit, von der ich glaube, dass sie zeitlos ist und das Potential hat, zu einem Klassiker zu werden. Der diesjährige Wettbewerb war einer der anspruchsvollsten überhaupt. Das Talent der Bartender und die Qualität der Cocktails haben uns schlichtweg umgehauen. Es war unglaublich knapp, aber Tom ist ein würdiger Gewinner."

„Es ist ein ziemlich überwältigendes Gefühl, diesen Wettbewerb zu gewinnen, denn ich habe lange auf dieses Ziel hingearbeitet", sagt Tom Walker. „Die Woche mit BACARDÍ war phänomenal. Es war ein Privileg, sich mit solchen Talenten zu messen. Der Gewinn der BACARDÍ Legacy gibt mir die unglaubliche Gelegenheit, einen Cocktail mit meiner Handschrift einer Weltöffentlichkeit zu präsentieren und meine Karriere als Bartender weiter voranzutreiben."

Die BACARDÍ Legacy Cocktail Competition wurde im Jahr 2008 mit dem Ziel ins Leben gerufen, eine neue Generation von Cocktails zu entdecken, die das Potential zu einem zukünftigen Klassiker haben. Nur ein Drink mit perfekt ausgewogenen Zutaten und einem zeitlosen Geschmack – also jenen einzigartigen Qualitäten, für die BACARDÍ Klassiker wie der echte BACARDÍ Mojito, der Original BACARDÍ Daiquirí und der Original BACARDÍ Cuba Libre stehen – kann als wahrer „Legacy Cocktail“ bezeichnet werden.

Eine Gruppe von 27 talentierten Bartendern aus der ganzen Welt nahm an einem einwöchigen Veranstaltungsprogramm teil, um an der Seite einiger echter Legenden der Bartender-Welt ihr Bestes zu geben. In maßgeschneiderten Workshops half BACARDÍ den Finalisten, ihren Fähigkeiten den letzten Schliff zu verpassen, bevor sie im Wettbewerb ihre ganz eigene Interpretation eines modernen BACARDÍ Legacy Cocktails präsentierten. Zum allerersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs war die Jury in diesem Jahr von der Qualität und der Präsentation der Cocktails so beeindruckt, dass sie gleich zweimal den zweiten Platz vergab: an den Australier Fred Siggins mit seinem Cocktail „Empire of Dreams“ und an Carson Xie mit „China’s Original Connection“.

Die Jury des Finales setzte sich aus einigen der einflussreichsten Namen in der internationalen Bartender- und Spirituosenszene zusammen: Maestro de Ron BACARDÍ José Sanchez Gavito, Jörg Meyer, Barkeeper und Eigentümer der weltweit angesehenen „Le Lion – Bar de Paris“ in Hamburg, der renommierte Rum-Botschafter Ian Burrell und Elizaveta Evdokimova, Gewinnerin der BACARDÍ Legacy Global Cocktail Competition 2013.

Ian Burrell zum Gewinnercocktail: „Die Qualität der Drinks heute Abend ist unvergleichbar. Wir freuen uns sehr, mit „Maid in Cuba“ einen Gewinner gefunden zu haben. Dieser Cocktail ist das perfekte Beispiel für einen Klassiker. Mit seinem sehr leichten und erfrischenden Charakter passt er perfekt zu den BACARDÍ Legacy Cocktails. Tom hat einen Drink geschaffen, der einen die einzelnen Zutaten schmecken lässt und der leicht und überall auf der Welt zubereitet werden kann. Genau das macht ihn für mich zu einem Cocktail-Klassiker.“

GEWINNER – Die BACARDÍ Legacy Global Cocktail Competition 2014

MAID IN CUBA - von Tom Walker, Großbritannien


Zutaten
60 ml BACARDÍ Superior Rum
6 Blätter frische Minze
3 Gurkenscheiben
45 ml Süß-Sauer-Mix (15 ml Zucker 2:1, 30 ml frischer Limettensaft; einen halben Tag ziehen lassen)
1 Spritzer Absinth
50 ml Mineralwasser

Zubereitung
Den Süß-Sauer-Mix zusammen mit der Minze und der Gurke in einen Cocktail-Shaker geben. Vorsichtig zerquetschen und BACARDÍ Superior Rum sowie Eis hinzufügen. Kräftig schütteln und zweifach ins vorgekühlte, mit Absinth ausgespülte Coupette-Glas abseihen. Mit Mineralwasser auffüllen, Minze und einer Gurkenscheibe garnieren und servieren.

 


Veröffentlicht am: 16.05.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit