Startseite  

23.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Nur Polen ist billiger

Deutschland bei weltweitem Bierpreisvergleich auf Platz zwei

Wer hätte das gedacht: In Deutschland trinkt sich Bier im weltweiten Vergleich sehr günstig. Günstiger ist es laut Bierpreisindex der Berliner Reisesuchmaschine GoEuro nur in Polen. Am tiefsten müssen Bierfreunde hingegen in Oslo in die Tasche greifen.

Im Rahmen des Bierpreisindex ermittelte GoEuro die durchschnittlichen Kosten für eine 33cl-Flasche Bier in 40 Metropolen weltweit. Bestandteil der Studie waren vier internationale Biermarken und je eine einheimische Sorte. Die Preise von Heineken, Beck’s, Guiness und Budweiser wurden standardmäßig erfasst. Hinzu kamen länderspezifische Marken wie Berliner Kindl, Tiger und Miller.

Naren Shaam, CEO und Gründer von GoEuro sagt: „Bier ist in fast jedem Land der Welt beliebt und für viele Bestandteil ihres Urlaubs. Der Bierpreisindex soll Urlaubern ein Gefühl dafür geben, wie günstig oder teuer der Besuch einer Stadt werden wird.“

Die gute Nachricht: Berlin gehört mit durchschnittlich 0,82 Euro pro Flasche zu den preiswertesten Metropolen im Vergleich. Die deutsche Hauptstadt belegt den zweiten Platz hinter Warschau. Dort kostet eine Flasche im Durchschnitt 0,79 Euro. An dritter Stelle folgt Prag mit einem Ergebnis von 0,93 Euro pro Flasche. Damit werden insbesondere Deutschland und Tschechien ihrem Ruf als wahre Biernationen gerecht.

Viele der Städte, die sich unter den zehn teuersten der Welt befinden, sorgen für keine Überraschungen. In Norwegens Hauptstadt Oslo kommt der Genuss Bierfreunde teuer zu stehen. Hier kostet die Flasche durchschnittlich satte 3,55 Euro. Sie ist damit die bierunfreundlichste Stadt der Welt. Zürich (3,04 Euro), London (2,13 Euro) und Singapur (1,92 Euro) liegen ebenfalls auf den hinteren Plätzen. WM-Besucher aufgepasst: Mit durchschnittlich 1,72 Euro gehört auch Rio de Janeiro zu den teuersten Städten.

Fußballfans erhalten also schon einmal einen kleinen Einblick, was ihr Besuch der diesjährigen Weltmeisterschaft kosten könnte.

Foto: Andreas Nikelski / pixelio.de

 


Veröffentlicht am: 24.06.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit