Startseite  

24.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Das teuerste Buch Deutschlands erstmals wieder zu sehen

Das wohl teuerste Buch Deutschlands, der «Codex Aureus», ist seit 25 Jahren erstmals wieder in Nürnberg zu sehen. Das mittelalterliche Evangelienbuch ist vollständig mit goldener Tinte auf Pergament geschrieben und wird ab Donnerstag im Germanischen Nationalmuseum gezeigt. Wie ein Museumssprecher am Dienstag in Nürnberg sagte, ist der Codex «eine der wichtigsten Handschriften in Deutschland».

Auf dem Kunstmarkt wäre der Prachtband aus dem 11. Jahrhundert heute bis zu 80 Millionen Euro Wert. 1955 habe das Museum ihn für 1,1 Millionen Mark angekauft, sagte der Sprecher.

Der «Codex Aureus» entstand um 1045 in der Benediktinerabtei Echternach im heutigen Luxemburg. Jede Seite des Buches ist mit verschnörkelten Initialen verziert, Miniaturen und ganzseitige Bilder illustrieren das biblische Geschehen. Der Einband ist mit Edelsteinen, Gold, Elfenbein und Perlen geschmückt.

Das letzte Vierteljahrhundert über lag das teure Stück in einem klimatisierten Tresor des Germanischen Nationalmuseums, um das empfindliche Pergament vor Licht und Umwelteinflüssen zu schützen. Den Besuchern werden der Einband und die Pergamentseiten in zwei getrennten Vitrinen mit genau auf die empfindlichen Materialien abgestimmtem Klima präsentiert. Im Laufe der nächsten drei Monate werden alle Bild- und Zierseiten des Originals zu sehen sein, da der Prunkband regelmäßig umgeblättert wird.

Neben dem goldenen «Codex» werden auch Faksimile-Ausgaben weiterer Werke aus der ottonischen und salischen Kaiserzeit gezeigt. Die Ausstellung soll neue kunsttechnologische Erkenntnisse über die Herstellung des berühmten Buches vermitteln. Die Ausstellung «Codex Aureus - Das goldene Evangelienbuch von Echternach» wird bis Ende Februar 2008 gezeigt.

Mehr Informationen: Germannisches Nationalmuseum, Nürnberg

 


Veröffentlicht am: 21.11.2007

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit