Startseite  

30.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hacienda Miramonte

Die Tchibo Privat Kaffee Rarität No. 4

Die vierte Rarität stammt aus der Kaffeeanbauregion Naranjo-Alajuela in Costa Rica, die bekannt ist für ihre hochwertigen Kaffeebohnen. Gegründet wurde die Kaffeefarm „Hacienda Miramonte“ 1917 von Lucila Duval de Morales.

Mit viel Mut und Unternehmergeist baute sie die Farm auf, die heute in vierter Familiengeneration geführt wird. Traditionell werden die Kaffeekirschen noch immer von Hand gepflückt, nass aufbereitet und anschließend in der Sonne Costa Ricas getrocknet. Dieses Verfahren trägt zur besonderen Qualität des Kaffees bei. Die Privat Kaffee Raritäten sind exklusive Edelkaffees, die aus kleinen, nachhaltigen Anbaugebieten einer Farm stammen und limitiert erhältlich sind.

Name: Hacienda Miramonte

Herkunft: Seit fast 100 Jahren wird auf der Kaffeefarm „Hacienda Miramonte“ einer der hochwertigsten Arabicas in ganz Costa Rica angebaut.

Farm / Gründer: Die Farm liegt im Zentraltal Costa Ricas in unmittelbarer Nähe der Stadt Naranjo, die auch „Tor zum Norden“ genannt wird.

Varietät:
Catuai & Sarchimor

Geschmack: Weicher Körper mit einer leichten Aprikosennote

Anbau / Lage: Die Nähe zur Pazifikküste beschert der Farm ein wechselfeuchtes, ausgewogenes Klima.

Boden: Hoch gelegener, vulkanischer Boden, besonders nährstoffreich und fruchtbar.

Qualität:
100% Tchibo Arabica-Bohnen

Zertifizierung: Für diesen besonderen Kaffee aus Costa Rica verwendet Tchibo 100% Arabica-Bohnen, die von der Rainforest-Alliance-zertifizierten Farm „Hacienda Miramonte“ stammen. Die Rainforest Alliance engagiert sich zusammen mit Tchibo für die ökologisch und sozial verträglichen Anbaumethoden in den Ursprungsländern der Kaffees. Sie bilden die Grundlage für intakte Lebensräume für Mensch und Natur.

Preis: Privat Kaffee Rarität: 9,99€ / 500g

Zeitraum: Ab 28. Juli 2014, solange der Vorrat reicht

Nachhaltigkeit: Tchibo hat sich vorgenommen, mittelfristig ausschließlich nachhaltigen Rohkaffee zu beziehen. Im Jahr 2013 waren gut 30 Prozent des jährlich verarbeiteten Rohkaffees ins Nachhaltigkeitskonzept von Tchibo eingebunden und stammten aus nachhaltigem Anbau.

 


Veröffentlicht am: 15.07.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit