Startseite  

23.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Entenbrust mit Sesamkruste an Orangen-Karottengemüse

Heiße Rezeptidee mit Teutoburger Bio Raps-Kernöl



Beim Braten und Frittieren geht es in der Küche heiß her. Aber welches Öl gehört in den Salat, welches in die Pfanne?

Die meisten kaltgepressten Speiseöle sind nicht erhitzbar, weil dabei wertvolle ungesättigte Fettsäuren zerstört werden. Anders ist es bei den Raps-Kernölen der Teutoburger Ölmühle, die nur aus dem puren Kern ohne Bitterschalen hergestellt werden. Durch das Entfernen der Schale ist der Anteil an wertvollen sekundären Pflanzenstoffen und damit die Oxidationsstabilität vergleichsweise hoch, so dass die kaltgepressten Teutoburger Raps-Kernöle auch in der Pfanne verwendet werden können.

Speziell zum hohen Erhitzen und langen Braten eignet sich das Bio Raps-Kernöl HEISS BRATEN. Es wird aus einer speziellen Rapssorte mit hohem Anteil an hitzestabiler, einfach ungesättigter Ölsäure hergestellt. Durch die milde Dämpfung ist das Öl extra-mild und der natürliche Eigengeschmack des Bratguts kommt bestens zur Geltung. Ideal für knackige Gemüsepfannen, krosse Bratkartoffeln oder ein saftiges Stück Fleisch.

Heiße Rezeptidee mit Raps-Kernöl: Entenbrust mit Sesamkruste an Orangen-Karottengemüse

Zutaten für die Filets:

30 g Sesam
60 g Butter (weich)
1 Eigelb (Kl. S)
1/2 TL Senf
1/2 TL Honig
1/2 EL gehackte Petersilie
Salz, Pfeffer
Schale einer Zitrone (Bio/unbehandelt)
4 Entenbrustfilets (à 150-200 g) 1 EL Teutoburger Raps-Kernöl HEISS BRATEN

Zutaten für das Gemüse:
600 g Karotten
Rohrohrzucker
20 ml Orangensaft
4 EL Teutoburger Raps-Kernöl HEISS BRATEN
2 Bund frischer Estragon
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Sesam im Blitzhacker grob zerkleinern. Butter mit den Quirlen des Handrührers dicklich-weiß aufschlagen. Eigelb, Senf, Honig und Sesam unterrühren. Mit Petersilie, Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen. Die Masse zwischen Klarsichtfolie 1/2 cm dick ausrollen und mindestens 2 Stunden kalt stellen. Filets mit Pfeffer würzen. In zwei Portionen in einer Pfanne mit heißem Raps-Kernöl von beiden Seiten kurz anbraten. Ein Backblech auf die unterste Schiene schieben. Filets auf das Backofengitter legen und leicht salzen. Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad auf der zweiten Schiene von unten 15 Minuten garen. Filets aus dem Ofen nehmen und 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten. Die Karotten schälen und in gleichmäßige Stifte schneiden. In kochendem Wasser kurz (max. 2 Min.) blanchieren. Anschließend sofort in kaltes Wasser geben bis die Karotten abgekühlt sind und dann abgießen. In einer Pfanne den Zucker karamellisieren lassen und anschließend mit dem Orangensaft ablöschen. Die Karotten hinzugeben und 2 - 3 Minuten bei hoher Hitze garen. Nun das Raps-Kernöl und den Estragon hinzugeben, alles durchrühren und abschmecken. Gemüse bei niedriger Temperatur warm halten. Aus der Buttermasse 4 Kreise (à 5 cm Ø) ausstechen und auf die Filets legen. Den Backofengrill vorheizen. Filets auf dem Gitter auf der mittleren Schiene 4 - 5 Minuten goldbraun gratinieren.

Auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Quelle: Teutoburger Ölmühle

 


Veröffentlicht am: 04.08.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit