Startseite  

24.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Lizenz zum Trailern

Welcher Anhänger passt zu welchem Führerschein

Eine Anhängerkupplung ist in vielen Situationen äußerst nützlich, doch nicht mit jedem PKW-Führerschein darf man auch jeden Anhänger ziehen. Im Einzelfall hängt das vom Datum der Fahrprüfung ab und den erworbenen Klassen.

„Eine gute Nachricht vorweg: Fahrradträger für die Anhängerkupplung dürfen in jedem Fall ,lizenzfrei’ im Straßenverkehr verwendet werden“, erläutert Daniel Korn von Bertelshofer. Das Unternehmen mit dem Online-Shop www.bertelshofer.com ist einer der führenden deutschen Anbieter von Anhängerkupplungen.

Bis zum 1. Januar 1999 war die Situation noch einfach: Wer bis zu diesem Stichtag die PKW-Fahrerlaubnis (Klasse 3) erwarb, durfte selbst leichte LKW-Gespanne mit einem Gesamt von bis zu 12 Tonnen fahren. Aus Gründen des Bestandsschutzes bleiben diese Vorrechte auch bei einer Umschreibung auf den aktuellen EU-Führerschein erhalten, die Klassen (BE, C1E und CE) können dann ohne zusätzliche Prüfung eingetragen werden.

Wer ab dem Stichtag seine Fahrprüfung abgelegt hat, darf mit dem normalen PKW-Führerschein (Klasse B) nur Anhänger mit einem Gewicht von bis zu 750 Kilogramm ziehen. Sofern die Gesamtmasse des Gespanns 3,5 Tonnen nicht übersteigt, dürfen allerdings auch schwerere Anhänger gezogen werden, wobei diese leichter sein müssen als das Auto.

Noch relativ neu ist die Zusatz-Klasse B96, die relativ preiswert und einfach erworben werden kann. Die Schlüsselzahl erlaubt es, Gespanne mit einer Gesamtmasse von bis zu 4,25 Tonnen zu bewegen, was insbesondere für Wohnwagen-Camper eine interessante Angelegenheit ist.

Wer die „richtig dicken Brummer“ unter den Anhängern ziehen will, benötigt den Anhängerführerschein der Klasse BE, der Anhänger mit einem Gesamtgewicht von bis zu 3,5 Tonnen abdeckt. So ein Gespann wiegt dann schnell 5 - 6 Tonnen. Wer vollends mit dem Potential des alten 3er-Führerscheins gleichziehen möchte, muss zusätzlich die LKW-Klassen C1E und CE erwerben. Sie sind auch dann notwendig, wenn mit einem PKW extrem schwere Anhänger gezogen werden sollen. In der Regel verhindert jedoch die zulässige Anhängelast der meisten Autos das Ziehen von Anhängern mit einem Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen.

 


Veröffentlicht am: 05.08.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit