Startseite  

21.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Giers „Silber“-Reihe bei Jugendbüchern beliebt

Die monatlichen Buch-Charts

Mit der „Mütter-Mafia“ oder „Rubinrot – Saphirblau – Smaragdgrün“-Trilogie hat Kerstin Gier bereits ein glückliches Händchen bewiesen. „Silber – Das erste Buch der Träume“ war der Anfang einer neuen Reihe. „Silber – Das zweite Buch der Träume“ steigt in den Jugendbuch-Charts vom Juli, ermittelt von GfK Entertainment, neu auf Platz zwei ein. Der Vorgänger ist an dritter Stelle wieder mit dabei. Nur an John Greens „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ beißen sie sich die Zähne aus.

„Rico, Oskar und die Tieferschatten“ ist aktuell in den deutschen Kinos zu sehen. Die Romanvorlage von Andreas Steinhöfel landet im Juli auf der Fünf. Zeitgleich steigen „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ sowie „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“ auf 15 und 18 ein.

Streuner Bob streift durch die Sachbuch-Charts

Ein Katzenleben kann so spannend sein. Das weiß James Bowen aus eigener Erfahrung. In „Bob, der Streuner“ erzählt der Straßenmusiker, wie er den verwahrlosten Kater bei sich aufnahm und pflegte. Das rotgetigerte Tier bedankte sich mit viel Liebe und großer Freundschaft, die sich in „Bob und wie er die Welt sieht“ fortsetzt. Die Erzählungen liegen in den monatlichen TB Sachbuch-Charts auf eins und zwei.

Die beste Neuerscheinung stammt von Sabine Bode. Ihre Zusammenstellung „Die vergessene Generation“ über ehemalige Kriegskinder, die nach vielen Jahren ihr Schweigen brechen und von ihren Ängsten erzählen, landet auf Rang sechs.

Jojo Moyes: Dreifacher Top Ten-Erfolg

Herzzerreißende Geschichten voller Gefühl, Romantik und Herzschmerz – dafür ist Jojo Moyes bekannt. Die studierte Journalistin hat mit ihren drei Büchern „Eine Handvoll Worte“, „Ein ganzes halbes Jahr“ und „Weit weg und ganz nah“ eine riesige Fangemeinde um sich versammelt. In den TB Belletristik-Charts rangieren die Bände auf zehn, vier und zwei.

„Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green schiebt sich an die Spitze, während Linda Castillo ihr „Teuflisches Spiel“ neu auf Position 14 treibt.

 


Veröffentlicht am: 08.08.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit