Startseite  

24.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Super ist ganz normal

Genießer im Tankstellenshop

Die finden in Tankstellenshops alles, was Nase und Gaumen erfreut. Die Rede ist von feinen Cigarren und Cigarillos und passenden flüssigen Partnern. Wenn Sie schon mal da sind, probieren Sie es doch gleich aus!

Auf den Geschmack kommen


Cigarillos und Cigarren verhalten sich zur schnellen Zigarette wie die gemütliche Wochenend-Spazierfahrt durch eine schöne Gegend zum täglichen Berufspendeln. Es ist etwas Besonderes, das man ohne Hektik genießen sollte. Zusammen mit guten Weinen und Spirituosen eröffnet sich unvermittelt eine kleine Luxus-Oase im Alltag – bewusster und maßvoller Genuss selbstverständlich vorausgesetzt.

Dass es um Geschmack geht, zeigt sich schon darin, dass der Rauch der Cigarillos und Cigarren nicht inhaliert, sondern nur im Mund bewegt wird. Im Gegensatz dazu dürfen die begleitenden Weine und Spirituosen geschluckt werden – natürlich nur, wenn man nicht mehr fahren muss!

So sind Cigarren und Cigarillos, wie man sie an der Tankstellenkasse findet, auch ein potenzieller Genuss für Leute, denen Zigaretten nie an die Lippen kämen! Und für Experimentierfreudige. Denn wie so oft in Sachen Genusskombinationen heißt es: probieren, probieren, probieren. Nicht jede Cigarre will mit jedem Wein oder Brand harmonieren – Zeichen für geschmackliche Identität, für Charakter. Ein bisschen Probearbeit (oder
-vergnügen!) haben wir Ihnen schon einmal abgenommen: Diese Genuss-Highlights finden sich in der Tankstelle – für die kleine, Freude spendende Pause.

Independence
Die Independence fällt schon durch ihre Metall-Tube mit dem Stern sofort ins Auge. Seit 1998 wird die großformatige Cigarre angeboten, auch als Xtreme Vanilla. Ihre feine Vanillenote mit hellwürziger Art macht sie zu einer vielseitigen Allround-Cigarre, die sich auch für Einsteiger eignet.
Weißwein ist ein idealer Partner, vor allem fruchtig-süße Vertreter. Einen besonderen Kick bietet der Cinzano Asti DOCG, ein aromatisch-süßer Schaumwein, der aus frischem Muskatellermost gewonnen wird. Seine natürliche Traubensüße ergänzt die feinen Tabak-Würznoten auf das Feinste. Erfrischend wie eine Spritztour im Cabrio an einem Frühlingsmorgen! Ein lässiges Johnny-Depp-Feeling (als Pirat in der Karibik) vermittelt die Independence mit dem Bacardi Superior Rum, der recht straight und gar nicht so süßlich im Charakter ist. Er intensiviert die Independence und gibt ihr den Kick. Ein Super-Woofer-Genussverstärker!
Auch gut: Jules Mumm extra dry, Rotkäppchen Sekt trocken
 
Clubmaster Superior Sumatra
Mit ihrem hellen Deckblatt präsentieren sich diese Clubmaster Cigarillos unerwartet kraftvoll im Rauch. Die „Kleine“ hat ganz schön Power, dazu angenehme, leicht ledrige Noten – eine durchaus „erwachsene“ Cigarre! Mit Süße kommt sie sehr gut zurecht, etwa mit dem lieblichen Hohenstaufer Portugieser Rosé aus der Pfalz, der durch seine lebendige Säure gar nicht sooo süß schmeckt, sondern ein ausgezeichneter, fruchtiger „Süffelwein“ für die Terrasse ist (schön kühlen!). Die beiden liefern eine erfrischende, harmonische Partie ab, die Spaß macht.
Tipp: Mal mit Original Jägermeister versuchen! Süße, Würze und Kräuternoten lassen sich da auf ein – für die Zunge – unterhaltsames Zusammenspiel ein.

Tropenschatz Brasil Corona
Die meistverkaufte Cigarre in Deutschland (hätten Sie das gewusst?) besticht mit ihrer mildwürzigen Brasil-Tabakmischung. Die zarten Tabakaromen, ihr leichter Zug sowie das beliebte Corona-Format machen sie zur idealen Cigarre auch für den kleinen Genuss zwischendurch.

Die spannendste Begegnung war die mit dem Bailey’s Irish Cream Original. Die rauchig-karamelligen Noten und die durch den Rauch angenehm gedämpfte Süße sind wirklich „allererste Sahne“! Klasse war auch der Barcardi Rum Superior - tropisch gut gewissermaßen, beide zeigen in der Verbindung mehr Kontur.

Ganz anders, aber auch gut: Die Verbindung mit dem Marqués de Rondor Syrah aus Argentinien. Da spielt sich ein wahres Cowboy-Duell der Aromen auf der Zunge ab, mit leicht maskuliner Bitternote.

Versöhnlicher ist die Kombination mit dem trockenen Riesling aus der Pfalz (Hohenstaufer), dessen Zitrusnoten für einen angenehmen Erfrischungseffekt sorgen.

Handelsgold Gold Label Classic No. 1
Bereits Ludwig Erhard, der Vater des deutschen Wirtschaftswunders, schätzte die Handelsgold, die zu den traditionsreichsten Cigarrenmarken in Deutschland zählt. Es gibt von Handelsgold zahlreiche Cigarren und Cigarillos. Die milchkaffeefarbene Gold Label Classic No. 1 duftet nach gut gereiftem Tabak und etwas Leder. Im Geschmack ist sie voll und durchaus elegant. Eine Cigarre, die Geselligkeit liebt – warum nicht zur Pokerrunde oder zum zünftigen Skat?

Als Wein- und Spirituosenpartner ist sie vielseitig, mag aber erkennbar Rotweine lieber als weiße Tropfen. Charmant und jugendlich-saftig wirkte mit ihr der nach reifen Kirschen schmeckende Valpolicella Vina Augusta, der aus der Umgebung des Gardasees stammt. Der Syrah aus Argentinien gab sich feurig und rustikal, was uns an einen Holzkohlegrill denken ließ.

Liköre liegen dieser Handelsgold besonders gut. Absolute Harmonie ergab sich mit dem Bailey’s Cream-Likör, und mit dem Jägermeister – dem anderen Kind der Fünfziger – lief die Handelsgold zu großer Form aus: eine würzig-leckere Kuschelkombi – so muss Retro sein: wie ein perfekt erhaltener Opel Kapitän mit Weißwandreifen!

Vasco da Gama Capa de Oro

Der Portugiese Vasco da Gama entdeckte den Seeweg nach Indien. Die nach ihm benannte Cigarre im Corona-Format ist aus sorgfältig ausgesuchten Tabaken aus Sumatra, Brasilien und Honduras komponiert und nimmt auf eine Entdeckungsreise mit. Kaffeebraun tritt sie aus der dünnen Zedernholzumhüllung hervor, duftet nach Leder, ausgereiftem Tabak und Zedernholz und überzeugt mit ihrem subtilen, elegant-pikantem Aroma, ein belebender Genuss, der nach flüssiger Begleitung förmlich ruft.

Die Vasco mag es gerne fruchtig – ob elegant wie beim weißen Riesling aus der Pfalz, ausgereift-kirschig wie beim Valpolicella oder vielschichtig wie beim Merlot aus Südfrankreich, dessen Fruchtnoten sehr gut zu den rauchigen Aromen der Cigarre passen. Punkten kann die Vasco auch bei Hochprozentigem: Mit dem milden deutschen Weinbrand Chantré, der so schön cremig im Mund ist, entwickelt die Vasco rauchige Cognacnoten und feine Aromen von Walnüssen. Fast genauso gut, nur etwas kraftvoller, war der spanische Brandy Osborne Veterano Solera. Apart schmeckte zu dieser Cigarre der Molinari Sambuca, der regelrechte Lakritznoten entwickelt. Da sind Lakritzfans begeistert!

Auch der Jägermeister zeigt, was er kann: Die Vasco puffert die Süße schön ab, sodass die Kräuternoten freie Fahrt haben. Saftig, harmonisch und lang!

Tipps zum Verkosten

Harmonie oder gegenseitige Ergänzung

In der Kombination beeinflussen sich die Cigarre und der Wein bzw. die Spirituose gegenseitig. Vorausberechnen kann man das selten. Zum Rauch einer Cigarre steuern Weine und Spirituosen fruchtige Aromen, Säure und, so weit vorhanden, auch Süße bei – das alles ergänzt die würzigen Aromen des Tabaks sehr gut. Umgekehrt betont der Rauch die Frische und Jugendlichkeit im Getränk, gerade auch bei reiferen Rotweinen, die oft plötzlich „jünger“ schmecken. Dagegen werden Gerbstoffe (im Rotwein) oft stark betont, was dann bittere Noten oder ein trocknendes Gefühl zur Folge hat. Besser fruchtige Rotweintypen wählen!

Wein auf Rauch oder Rauch auf Wein?
Manchmal ist es verblüffend, wie stark sich der Verkostungseindruck je nach Reihenfolge ändert. Am besten beide Methoden probieren!

Und der Alkohol?

Profis spucken jeden Probeschluck aus, nachdem sie ihn ausgiebig im Mund hin- und herbewegt haben. So halten sie die Wirkung des Alkohols in Grenzen. Geringe Mengen Alkohol werden aber doch verschluckt oder über die Mundschleimhäute aufgenommen. Setzen Sie sich nach dem Genuss sicherheitshalber nicht mehr ans Steuer. Das gilt natürlich erst recht, wenn Sie Weine oder Spirituosen Schluck für Schluck genießen. Auch hier liegt im Maß der Genuss.

 


Veröffentlicht am: 27.08.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit