Startseite  

20.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Alt

Es hilft nichts, auch die Helden altern

Es gibt viele Dinge, an denen man merkt, dass man nun absolut nicht mehr als jugendlich, nicht einmal mehr als jung geblieben durchgeht. Man muss (oder sollte zumindest) häufiger einen Arzt besuchen. Es fällt immer schwerer, seine Konfektionsgröße zu halten und immer mehr Sätze beginnen mit "weißt Du noch". Die Zeit, die man beim Friseur zubringt, wird auch immer weniger. Kein Wunder, schließlich hat man auch weniger Haare auf dem Kopf.

Ganz schlimm ist, wenn man in der Bahn einen Platz angeboten bekommt. Mama zum Kind: "Lass mal den älteren Mann sitzen". Schlimm auch, wenn dich junge Leute fragen, wie das damals war, wenn der junge Typ dir nicht gleich Prügel anbietet, weil Du mit seiner Freundin sprichst. Der sieht in dir altem Kerl einfach keine Konkurrenz.

Es gibt noch etwas, was einen alt aussehen lässt: Das sind die Ikonen deiner Jugend. Das sind die Musiker, die dich schon das ganze Leben begleitet haben. Das sind die Stones, das sind die Beatles, das ist Udo Jürgens oder auch Peter Maffay. Letzterer wird heute 65 Jahre. Hallo 65! Der ist noch älter als ich? Den kannte ich doch schon in jungen Jahren. Er begleitete mich wie viele andere Musiker durch mein Leben. Ich konnte nachvollziehen, was er meinte, als er davon sang, das er 16 und sie 31 sei. Ich fand seine Interpretation vom Karat-Hit "Über sieben Brücken musst du gehen" genauso gut wie das Original. Ich war und bin ein Fan von Tabaluga.

Und nun ist der Kerl 65 Jahre alt. Verdammt, so viele Jahre fehlen mir auch nicht mehr bis dahin. Na ich bin nun schon mal gespannt, was Peter Maffay in den kommenden Jahren noch so vor hat. Wie sang der noch etwas ältere Udo Jürgens einst: "Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an". Das macht mir und hoffentlich auch dem heutigen Geburtstagskind (oder Geburtstags-Altermann) Mut.

Wobei, ich glaube, dass es Peter Maffay genau wie Udo Jürgens, Mike Jagger, Bob Dylan oder Paul McCartney geht: Alle denken nicht ans Aufhören, singen bis zur Rockerrente, wie es einst die Puhdys versprachen. Auch ich habe nicht vor, mir einen Fernsehsessel mit Fernbedienung zu kaufen. Ruhstand, ist für mich mehr Schimpfwort, als Lebensziel. Solange es irgend geht, soll es so wie bisher weiter gehen. Na, so ganz stimmt das nicht: Ich bin schon noch neugierig genug, mich auf Neues einzulassen. Ich will ausgetretene Pfade nicht wieder und wieder betreten. Wie schon in der Bibel zu lesen ist, ist der steinige der erfolgreiche Weg.

Ich glaube, dass man erst alt ist, wenn man nicht mehr neugierig ist. So gesehen wird Peter Maffay heute 65 Jahre jung. Dazu herzlichen Glückwunsch.

Ich mache mir erst einmal mein Frühstück. Ein bisschen auf die Kalorien und meinen Cholesterinspiegel achte ich schon. Damit kann man ja nicht früh genug anfangen.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Sollten Sie heute Geburtstag haben - herzlichen Glückwunsch!

 


Veröffentlicht am: 30.08.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit