Startseite  

24.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Uneingeschränkt mobil im Peugeot 2008

Löwenmodell mit behindertengerechter Ausstattung

Das Erfolgsmodell Peugeot 2008 beweist einmal mehr seine Vielseitigkeit. Die Fachfirma MobiTEC baute den Mini-SUV zu einem sogenannten Aktivfahrzeug für einen Rollstuhlfahrer um. „Der Kunde hat sich explizit einen Peugeot 2008 gewünscht. Das Modell eignet sich besonders gut für einen behindertengerechten Umbau“, erklärt Harald Damaschke, Geschäftsführer von MobiTEC.

Für eine bequeme Gas- und Bremssteuerung sorgt das am Lenkrad installierte Handbediengerät. Um Gas zu geben, zieht der Fahrer den Regler seitlich heraus. Möchte er bremsen, drückt er das Gerät nach vorn. Möglich wird dies durch eine direkte Verbindung mit dem Bremspedal. Darüber hinaus sorgen fünf Elemente für die schnelle Bedienung der wichtigsten Funktionen des Peugeot 2008. Auf diese Weise lassen sich zum Beispiel der Blinker, die Scheibenwaschanlage sowie das Fernlicht an- und ausschalten. Zusätzlich kann der Rollstuhlfahrer per Knopfdruck den Bremshebel feststellen.

Schwenktür ermöglicht einfaches Verladen des Rollstuhls

Ein besonderes Feature in dem Löwenmodell ist die vollautomatisch bedienbare Schwenktür. Die vorhandene Tür hinter dem Fahrersitz wurde hierfür mit einer Schwenkvorrichtung versehen. Sie lässt sich wie eine Art Schiebetür nach hinten öffnen, sodass der Fahrer seinen Rollstuhl besonders einfach verladen kann.

Für ausreichend Stauraum sorgt eine mit Filz verkleidete Holzplatte, die statt der Zweier-Sitzbank im Peugeot 2008 montiert wurde. Zusätzlich zum Beifahrer kann nun noch eine weitere Person mitfahren. Die Bedienung der Schwenktür erfolgt per Knopfdruck vom Fahrersitz aus. Von dort aus kann der Rollstuhl in den Mini-SUV gehoben werden.

Neben dem Umbau des Peugeot 2008 für Rollstuhlfahrer mit eingeschränkter Mobilität realisierte MobiTEC in Zusammenarbeit mit Peugeot-Händlern in ganz Deutschland auch Umbauten für Kunden, die das Fahrzeug nicht selbst bedienen können. So wurden bereits die Modelle Partner, Expert und Boxer mit einer Auffahrrampe und einem Rollstuhlhaltesystem ausgestattet.

 


Veröffentlicht am: 03.09.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit