Startseite  

27.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Karin Schweitzer: "Nicht jeder Bestseller ist auch ein gutes Buch."

Karin Schweitzer gründete vor zwei Jahren den Schweizerhaus-Verlag - den Verlag für Buch, Hörbuch, Hörspiel und Musik. Außerdem betreibt die Unternehmerin in Erkrath einen Buchladen.

genussmaenner.de:
Frau Schweitzer, Sie waren in ihrem ersten Leben bereits Unternehmerin. Kommt nun mit dem Verlag die Phase der Selbstverwirklichung?
Karin Schweitzer:
Ja und nein. Ein Verlag ist ein Unternehmen wie jedes andere wirtschaftlich geführte Unternehmen auch, unterliegt damit genau denselben unternehmerischen Zwängen und muss am Jahresende eine Bilanz vorlegen. Schließlich sagen uns die Zahlen am Jahresende, ob es sich lohnt, weiter zu machen. Ich bin eine Leseratte und ein Leben ohne Bücher kann ich mir nicht vorstellen. So ein Verlag ist eben genau der Tummelplatz für meine Neigung. Literatur liegt meinem Herzen daher näher als die Elektronik. Mein Vater und meine beiden Großväter und deren Väter waren schon Unternehmer. Das liegt einem einfach im Blut, es wird sozusagen weiter vererbt. Meine Schwester ist Unternehmerin und meine beiden ältesten Söhne sind mittlerweile ebenfalls Unternehmer. Wahrscheinlich werden auch deren Kinder einmal Unternehmer sein.

genussmaenner.de:
Warum haben Sie einen Verlag gegründet?
Karin Schweitzer:
Ende 2005 suchte ich Literatur für Jugendliche und Kinder, die den Kids auf unterhaltsame Art und Weise nahe bringt, Nichtraucher zu bleiben oder wieder zu werden. Die Nichtraucherinitiative war ein persönliches Anliegen für die Kinder und aus der Not des Mangels geboren. Es gab keine ansprechende Literatur für Kinder und Jugendliche mit dieser Themenstellung. Mit meiner Autorin habe ich beschlossen für diese Initiative einen Verlag zu gründen. Ein größerer Verlag hat sich für diese Thematik nicht finden lassen. Der Anfang war gemacht. Seitdem ist ein vielfältiges und qualitativ hervorragendes Programm aus Romanen, Märchen und Sachbüchern mit sehr guten Autoren entstanden.

genussmaenner.de:
Welche Kriterien müssen Manuskripte erfüllen, damit unter Ihren Händen daraus ein Buch wird?
Karin Schweitzer:
Sie müssen eine sehr gute Story haben, die sich flüssig lesen lässt.

genussmaenner.de:
Was ist für Sie ein erfolgreiches Buch?
Karin Schweitzer:
Gegenfrage: Wo fängt bei Ihnen Erfolg an? Nicht jeder Bestseller ist auch ein gutes Buch.

genussmaenner.de:
Ich möchte die Frage wiederholen?
Karin Schweitzer:
Da gehen die Meinungen auseinander. Sicherlich sind Kriterien die Hitlisten und die Verkaufszahlen. Doch ich entscheide bei der Auswahl der Bücher eher nach meinem persönslichen Geschmack und danach, ob das Buch gut geschrieben ist. Wenn alles zusammenkommt, ist ein solches Buch auch ein erfolgreiches Buch.

genussmaenner.de:
Es werden jährlich Tausende Bücher verlegt. Wie kann man ein Buch so präsentieren, dass es auch gekauft wird?
Karin Schweitzer:
Sie sprechen mit dieser Frage ein durchaus wichtiges Problem an. Da streiten sich die Geister. Bestseller werden von den großen Verlagen "gemacht" mit entsprechender Werbung und der Präsentation in den Buchhandlungen mit ganzen Reihen von gleichen Büchern. Der neue "Harry Potter" steht dann auch gleich hundertfach in der Auslage. Wer kann da schon vorbei gehen? Werbung, Werbung und nochmals Werbung, Onlineportale und Buchbesprechungen, positive wie negative Rezensionen, das ist der Stoff, aus dem Verkaufszahlen gestrickt werden.

genussmaenner.de:
Soetwas kostet viel Geld. Kann man als Verlegerin – Sie beschäftigen ein ganzes Team – solches verdienen?
Karin Schweitzer:
Natürlich!

genussmaenner.de:
Auf der Internetseite des Verlages ist der Satz zu lesen „Der Schweitzerhaus Verlag ist ein kleiner Verlag mit großen Zielen“. Was sind die großen Ziele?
Karin Schweitzer:
Gute Bücher in entsprechender Auflage auf den Markt zu bringen und zu verkaufen! Und: Wir wollen als Verlag etwas bewegen! - zum Beispiel aus talentierten Menschen erfolgreiche Autoren machen!

genussmaenner.de:
Verleger gelten wohl nicht zu unrecht als eigenwillige Menschen. Sie haben mit der Globalhall of Books eine Plattform für kleinere Verlage ins Leben gerufen. Wie bringen Sie so viele verschiedene Typen, so viele  verlegerische Ansätze und Anschauungen unter einen Hut?
Karin Schweitzer:
Indem ich sie auf eine Prämisse reduziere: Gute Bücher von guten Autoren zu fairen Preisen.

genussmaenner.de:
Was ist Ihre Vision für den eigenen Verlag und für die Globalhall of Books?
Karin Schweitzer:
Der Aufbau einer bundesweiten erfolgreiche Vertriebsstruktur für kleinere Verlage, wobei ich mir wünsche, dass meine Autoren national und international erfolgreich sind und mein Verlag daran wächst, quasi ein parasitär symbiotisches Verhältnis.

Weiterlesen: 1 2 Vorwärts »

 


Veröffentlicht am: 04.09.2008

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit