Startseite  

20.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Süßspeisen aus dem Römertopf



Der Kult-Bräter Römertopf ist noch vielfältiger als man denkt. Neben Fleisch, Fisch, Gemüse und Suppen können Hobby-Köche auch Süßspeisen im Tonbräter aus dem Westerwald zubereiten. Dampfnudeln, Kirschauflauf, Marmeladen, Bratäpfel und gebackene Bananen gelingen in wenigen Arbeitsschritten.

Tipps für die ideale Zubereitung

Dank der unterschiedlichen Modelle - vom Klassiker über den eleganten Bräter „Swing“ bis zum praktischen Römertopf im "Modern Look" - können Hobby-Köche jeweils ein anderes Modell für die verschiedenen Gänge ihrer Menüs nutzen. Denn: Ein Bräter sollte nicht im unmittelbaren Wechsel für herzhafte und süße Speisen benutzt werden, da der nicht glasierte Deckel den Geschmack der zubereiteten Speisen annehmen kann. Reinigt man den Bräter nach Gebrauch mit Wasser und Zitronensäure oder Essig, ist er wieder für jede Speise einsetzbar. Dazu rührt man 1-3 Esslöffel Zitronensäure oder Essig mit einem Liter kaltem Wasser an, füllt das Unterteil des Römertopfes damit, legt den Deckel hinein und lässt die Lösung kurz einwirken. Danach wird der Römertopf einfach mit klarem Wasser abgespült. Bevor der Römertopf in den Ofen kommt, sollte er zehn Minuten gewässert werden. Dazu füllt man den Topf am besten komplett mit Wasser, legt den Deckel umgekehrt obendrauf und lässt auch diesen noch einmal mit Wasser volllaufen. Die Poren des Naturtons nehmen die Flüssigkeit auf und geben sie während der Garzeit wieder ab. Dank des Dunstgarverfahrens brennt im Römertopf nichts an und das volle Aroma der Speisen bleibt erhalten.

Passt genau: Mini-Bräter in Apfel- und Bananenform

Die praktischen Mini-Bräter für Bratäpfel und gebackene Bananen sind wie alle Römertopf Bräter im Unterteil glasiert und können sowohl im Backofen als auch in der Mikrowelle verwendet werden. Weil das Gargut in der Tonform lange warm bleibt, kann zwischen Zubereitung und Essen ruhig ein wenig Zeit vergehen. Denn: Auf dem Tisch machen die Minibräter als Dekoration eine gute Figur. So kann der Nachtisch direkt aus der Tonform serviert und auch gegessen werden. Die Glasur im Unterteil der Mini-Bräter vereinfacht die Reinigung und alle Römertopf-Modelle sind spülmaschinengeeignet. Die Bräter von Römertopf sind seit Generationen beliebt. Dank vielfältiger Modelle lassen sich abwechslungsreiche Menüs zaubern - von der Vorspeise bis zum Dessert.



Mirabellen-Marmelade (aus dem Römertopf)

Zutaten
750 g Mirabellen
400 g Zucker
200 g Gelierzucker
wenn gewünscht - ein Likörgläschen Rum
Saft einer Zitrone

Zubereitung
Früchte halbieren und entkernen,dann durch den Mixer geben. Danach kann die Fruchtmasse direkt in den Römertopf gegeben werden. Mit Rum und Zitronensaft übergießen und einige Stunden im geschlossenen Topf ruhen lassen. Dann den Deckel zum Wässern mit Wasser füllen. Zwischenzeitlich den Zucker unterrühren, den Topf mit dem Deckel schließen und in den kalten Backofen stellen. Bei ca. 200° C ca. 90 Minuten einkochen lassen.



Bratapfel (aus dem Apfelbräter)

Zutaten
1 mittelgroßer Apfel
2 TL Rosinen
2 TL Rum
1 TL grob gehackte Mandeln oder Nüsse
1 Würfelzucker
Butterflöckchen

Zubereitung
Rosinen in Rum einweichen, Apfel waschen, Kernhaus ausstechen und von unten mit dem Würfelzucker verschließen. Rosinen und Mandeln mischen und in den Apfel füllen. Apfel mit Butterflöckchen belegen. Deckel des Apfelbräters mit kaltem Wasser abbrausen und zugedeckt in den kalten Backofen stellen. Bei 200° C ca. 30 Minuten garen. Mikrowelle: Apfeloberfläche mehrmals einstechen, je nach Apfelsorte bei 350 - 400 Watt 3-5 Minuten garen.



Dampfnudeln (aus dem Römertopf)

Zutaten
500 g Mehl
40 g Hefe
1 Tasse Milch
4 EL Butter
4 Eier
1 Prise Salz
1/8 l Milch
100 g Butter
1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung
Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken und die Hefe hineinbröckeln. Mit der lauwarmen Milch auflösen und diesen Ansatz zugedeckt an einem warmen Ort 10-15 Minuten gehen lassen. Die Butter auflösen, mit den Eiern und dem Salz verrühren und zu dem Vorteig geben. Den Teig gut abschlagen. In den zuvor 10 Minuten gewässerten Römertopf die Milch, Butterflöckchen und den Vanillezucker geben. Von dem Hefeteig 50-Gramm-Stücke abwiegen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte rundschleifen. Dann nebeneinander in den Römertopf setzen. Mit einem Tuch abdecken und nochmals 15-20 Minuten gehen lassen. Den Römertopf schließen und in den kalten Backofen schieben. Bei 200° C Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten garen. Dazu schmeckt eine kalte Vanillesoße vorzüglich.



Gebackene Banane (aus dem Bananenbräter)

Zutaten
Eine Banane
Wahlweise etwas Butter
Honig
Mandelblättchen
Gehackte Nüsse
Obst
Eis

Zubereitung
Römertopf-Bananenbräter kurz wässern und das glasierte Unterteil nach Wunsch mit etwas Butter bestreichen. Die geschälte Banane hineinlegen und den Bananenbräter in den kalten Backofen stellen. Bei ca. 160°C Umluft 15 Minuten garen. Feste Bananen benötigen etwas mehr Zeit. Danach Banane mit Honig beträufeln und mit Mandelblättchen oder gehackten Nüssen bestreuen. Dazu Obst und Eis servieren.



Kirschauflauf (aus dem Römertopf)

Zutaten
5 EL Mehl
1 Prise Salz
4 Eier
abgeriebene Schale einer halben Zitrone
500 ml Milch
100 g Nüsse
500 g entsteinte Kirschen
2 EL Zucker
50 g Butter
60 ml Kirschsaft
etwas Zimt und Zucker zum Bestreuen

Zubereitung
Mehl, Salz, Nüsse und Eier gut miteinander vermischen und mit Milch zu einem glatten Teig verschlagen. Die abgeriebene Schale einer halben Zitrone beifügen. Die sauber gewaschenen Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen. Mit dem Kirschwasser begießen. Die Kirschen unter den Teig rühren. Den Römertopf mit Butterflöckchen auslegen und dann den Teig hineingeben. Anschließend mit Zimt und Zucker bestreuen und mit Butterflöckchen belegen. Den Römertopf ohne Deckel auf die mittlere Schiene des kalten Backofens stellen und ca. 60 Minuten bei 200° C Ober-/Unterhitze backen. Den fertigen Auflauf mit Puderzucker bestreuen und sofort heiß servieren.

Bildquell: Römertopf

 


Veröffentlicht am: 29.09.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit