Startseite  

14.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Jaguar XE: große Modellvielfalt

Publikumspremiere in Paris

Der neue Jaguar XE setzt als Sportlimousine neue Zeichen in der Premium-Mittelklasse. Seine zu 75 Prozent aus Aluminium bestehende Leichtbaukonstruktion, die zugleich luftwiderstandsarme (Cw-Wert von 0,26) wie markante Karosserie in aktueller Jaguar Design-DNA, das hochwertige Interieur, das agile Fahrwerk und modernste Infotainment-Lösungen machen ihn zum sprichwörtlichen "Fahrerauto" seiner Klasse.

Zugleich setzt der jüngste Jaguar neue Bestwerte bei Verbrauch, Aerodynamik und Verwindungssteifigkeit. Mit je zwei hochmodernen Vierzylinder-Diesel- und Benzinmotoren der Ingenium-Baureihe (CO2-Emissionen von minimal 99 g/km) und einem dem Topmodell XE S vorbehaltenen 3,0-Liter-V6 (Topspeed 250 km/h) deckt Jaguar ein breites Leistungsspektrum ab.

Die zwischen 120 kW (163 PS) und 250 kW (340 PS) starken Triebwerke leiten die Kraft via Achtstufen-Automatik oder - exklusiv für die Diesel - Sechsgang-Schaltgetriebe an die Hinterräder. Fünf Ausstattungs-Linien sprechen Sportfahrer ebenso an wie komfortverwöhnte Kunden. Der neue Jaguar XE startet zu Preisen ab 36.450.- Euro im Sommer 2015 bei den deutschen Händlern. Interessenten können sich auf www.xe-circle.de registrieren, um weitere Informationen zu erhalten.

"The car is the closest thing we will ever create to something that is alive - zu Deutsch: "Unter den jemals von uns geschaffenen Dingen ist das Auto dasjenige, das etwas Lebendigem am nächsten kommt."

Dieser Leitsatz von Jaguar Gründer Sir Williams Lyons diente den Vätern des neuen Jaguar XE als Richtschnur. Zwei Faktoren tragen zur der Lebendigkeit des kompaktesten und leichtesten Jaguar der Firmengeschichte besonders bei: Die Aluminium-Leichtbauweise mit einem Rohkarosseriegewicht von lediglich 342 Kilogramm und die modernen Vierzylinder-Motoren der komplett neu entwickelten Ingenium-Baureihe. Das extrem robuste und zugleich leichte Monocoque ist mit 22.000 Nm/Grad so verwindungssteif wie keine andere Jaguar-Karosserie vor ihr. In Kombination mit den Aufhängungen - vordere Aluminium-Doppelquerlenkerachse und hintere Aluminium-Integral-Einzelradaufhängung - garantiert der neue XE ein betont dynamisches Handling, das die erstmals überhaupt in einem Jaguar eingesetzte elektromechanische Servolenkung weiter perfektioniert.

Der Anteil von 75 Prozent Aluminium ist ein neuer Bestwert für die Mittelklasse und drückt beim 2,0-Liter-E-Performance-Turbodiesel (120 kW/163 PS) den Verbrauch im kombinierten Zyklus auf 3,8 Litern/100 km (analog 99 g/km CO2). Das andere Ende des Leistungsbandes markiert der Jaguar XE S - er sprintet in nur 5,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Der lange Radstand von 2.835 Millimeter und die niedrige Sitzposition sorgen für ideale Proportionen und ein coupéartiges Profil. Die in bester Jaguar Tradition sorgfältig ausgewählten und liebevoll verarbeiteten Materialien und Oberflächen verleihen dem Innenraum des neuen XE ein besonderes Flair. Technische Stoffe, feinnarbiges Leder und - je nach Ausstattung - doppelte Kontrastnähte und zweifarbig gestaltete Türverkleidungen und Sitze spenden der Kabine eine wie maßgeschneidert wirkende Qualität. Sie zeugen ebenso von hochwertiger Handwerkskunst wie Dekoreinlagen in glänzend Schwarz, strukturiertem Aluminium, Holz oder Kohlefaser.

State-of-the-art Infotainment und wegweisend neue Sicherheitsfeatures

Herzstück des neuen InControl™ Infotainment-Systems ist ein zentral in der Mittelkonsole platziertes 8-Zoll-Touchscreen-Display. Es eröffnet schnellen und intuitiven Zugang zu allen Funktionen sowie Apps für iOS und Android Smartphones.

Unter den Innovationen im Antriebsstrang ragt die im Jaguar XE weltweit zum ersten Mal eingesetzte All Surface Progress Control heraus. Das System baut zum Beispiel auf einer schneebedeckten Fahrbahn bis zu Tempo 30 vollelektronisch Traktion auf - und zwar ohne dass der Fahrer dazu irgendein Pedal betätigen müsste. Erhältlich ist die ASPC für alle XE Varianten mit 8-Stufen-Automatikgetriebe.

Eine weitere Technik-Weltpremiere ist das erstmals im Automotive Bereich eingesetzte Laser Head-Up-Display (HUD). Es ist kompakter und um fast ein Drittel leichter als LED-Displays und liefert gestochen scharfe, in die Windschutzscheibe projizierte Graphiken.

Ebenfalls an vorderster Front der Sicherheitstechnik bewegt sich Jaguar mit der im XE eingesetzten Stereo Video-Kamera. Sie stellt eine 3D-Darstellung des Fahrzeug-Vorfelds her und übernimmt die Funktion der "Augen" für Assistenzsysteme wie den autonomen Notbremsassistenten, den Spurhalteassistenten oder die automatische Abblendfunktion der Fernscheinwerfer; ebenfalls hervorzuheben: die "aktive" Motorhaube für einen bestmöglichen Fußgängerschutz.

Ausstattungen: Transparent strukturierte Angebotspalette 


Bei der Ausstattungsstrategie macht es Jaguar Interessenten für den neuen XE betont leicht, die für sie optimale Motor- und Ausstattungs-Kombination zu finden. Denn bis auf das Topmodell XE S sind die verbleibenden vier Modelllinien an keine Motorisierung gebunden. Das heißt: Auch Kunden des 120 kW (163 PS) starken E-PERFORMANCE-Diesels und des 147 kW (200 PS) starken 2,0-Liter-Benziners stehen die luxuriöse Portfolio- oder die R Sport-Line offen. Lediglich der 250 kW (340 PS) starke XE S genießt sowohl in punkto Ausstattung als auch beim Design und bei der Fahrwerksabstimmung eine Sonderstellung.

Schon das Einstiegsmodell der XE Baureihe, der XE Pure, verfügt ein glänzend schwarzes Finish für die Türverkleidungen und die sich von der Mitte der Frontscheibe nahtlos bis in die Türen durchziehende Blende, serienmäßig sind unter anderem eine Berganfahrhilfe, die Jaguar Drive Control™ (für Automatik-Versionen), eine Torque Vectoring-Kontrolle (unterdrückt Untersteuern in Kurven), eine elektrische Parkbremse, Intelligent Stopp & Start, eine Bremsbelagverschleißanzeige, Notfall-Bremsassistent, Spurhalte- und Auffahrassistent, elektrische Außenspiegel und Fensterheber, ein Lederlenkrad, seitliche Luftauslässe in Chrom, Halogenscheinwerfer, eine Zweizonen-Klimaautomatik, eine manuelle 8/8-Wege-Sitzeinstellung sowie das für alle Jaguar XE Modelle identische Multimedia-Paket.

Edles Taurus mit Kontrastnähten für die Sitze und eine phosphorblaue Ambiente Beleuchtung geben der XE-Linie Prestige einen modernen und progressiven Luxusanstrich. Die Mittelbahnen der luftgekühlten Sitze sind bei diesem Modell perforiert; die an Anlehnung an das Design der gleichnamigen italienischen Luxusboote "Riva Spange" genannte Cockpitblende und die Türtafeln tragen Oberflächen in gebürstetem Aluminium. Weitere Zutaten des Prestige-Modells sind ein Soft-Grain-Lederlenkrad, eine hintere Mittelarmlehne mit Cupholder und Scheibeneinfassungen in Chrom.

Das luxuriöseste XE-Modell, der XE Portfolio, glänzt mit einer breiten Farbpalette für die serienmäßigen, mit einem Fischgrätenmuster verzierten Windsor-Ledersitze. Der Instrumententräger ist in einem zweifarbigen Kontrastton gehalten, zusätzlich veredelt durch farblich abgestimmte doppelte Kontrastnähte. Die Aluminium-Applikationen tragen ein reliefartiges Oberflächenfinish. Aber auch eine elektrische 10/10-Wegesitzverstellung, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und 18 Zoll große Leichtmetallfelgen gehören zu den etatmäßigen Features dieses Modells.

Die im sportlich angehauchten XE R-Sport verwendeten Taurus-Sitze stechen durch ein technisches Gittergewebe für die Mittelbahnen heraus; "Riva Spange" und Türabdeckungen sind aus lasergraviertem Aluminium gefertigt; die Türeinstiegsleisten und das Sportlenkrad zieren "R-Sport"-Logos. Das Exterieur wird um einen dezenten Heckspoiler aufgewertet, zugleich verbessert ein Sportfahrwerk das Handling des Jaguar XE weiter.

Das ausschließlich mit dem 3,0 Liter großen V6-Motor erhältliche Top-Modell XE S erhält ein von der Welt des Motorsports inspiriertes Cockpit. Die Taurus-Bahnen tragen Premium-Velourseinsätze; Türeinstiegsleisten und Lederlenkrad ein "S"-Logo. "Riva Spange" und Türpaneele glänzen in einem Aluminium in Maschenoptik, die Mittelkonsole erhält eine Oberfläche in Hochglanz-Schwarz. Größere Lufteinlässe im vorderen Stoßfänger, markanter ausgestellte Türschweller, der glänzend schwarz lackierte untere Teil des Heckstoßfängers, eine Doppelrohr-Auspuffanlage und rot lackierte Bremssättel signalisieren das große Leistungspotential des XE Topathleten. Optionale 20-Zoll-Leichtmetallfelgen im "Propeller"-Design und optionale Sitze und Türtafeln im Kontrastton Jet/Red runden das Optik-Paket ab. 

Zu den wichtigsten Sonderausstattungen für einen XE zählen Jaguar Smart Key & Keyless Start, die adaptive Geschwindigkeitsregelung ACC, ein Tote-Winkel-Assistent inklusive seitlicher Rückfahrüberwachung, Verkehrszeichenerkennung und intelligentes Fernlicht, eine beheizbare Frontscheibe, Scheibenwischer mit Regensensor (Serie beim XE S), eine elektrische Heckklappe und ein elektrisches Panorama-Schiebedach, elektrische 14/14-Wege-Sitzverstellung, beheiz- und kühlbare Front- sowie beheizbare Rücksitze, eine im Verhältnis 40:20:40 getrennt umklappbare Rückbank, Paneele in sechs verschiedenen Holzsorten, ein beheizbares Lederlenkrad, eine in zehn Farben konfigurierbare Ambiente-Innenraumbeleuchtung, das Head-Up-Display, DAB-Radios und das für höchsten Audi-Genuss bürgende Meridian-Soundsystem mit 380 Watt Leistung.

Das Rangieren auf engem Raum und in Parklücken erleichtern auf Wunsch neben einer Rückfahrkamera ein Surround-Kamerasystem, eine 360 Grad Park Distance Control und Assistenten auf Ultraschall-Basis für paralleles und senkrechtes Ein- und Ausparken.

Der neue Jaguar XE läuft in einem auf dem Areal des Land Rover-Stammwerkes Solihull neu errichteten Fertigungskomplex vom Band, die Montage der neuen Ingenium Motoren erfolgt im ebenfalls brandneuen Jaguar Land Rover Motorenwerk bei Wolverhampton.

 


Veröffentlicht am: 02.10.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit