Startseite  

21.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Auswandern für ein besseres Leben?

Ein begehrtes Ziel ist Thailand

Καντίνα Θολό — seagull beach bar

Es ist ein Rätsel, warum so viele Menschen meinen, im eigenen Land nicht erfolgreich sein zu können. Statt in einer Umgebung, die einem bekannte Gewohnheiten, Zielgruppen, Bürokratie und vor allem die Muttersprache bietet, etwas aufzubauen, packt die unerfahrenen Neuunternehmer das Fernweh. Eine Bar in der Innenstadt oder in der Nähe einer Universität aufmachen? Nein! Lieber eine "Beach Bar" in Thailand.

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?

Zu den ganzen ungewissen Faktoren, die eine Geschäftsgründung ohnehin aufwirft, kommen im Ausland unzählige Hürden dazu. Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht, scheint hier das Credo zu sein. Die Landessprache wird man schon irgendwie lernen, die deutsche Bürokratie ist sowieso furchtbar und in Thailand, Spanien oder den USA bestimmt besser. Es geht darum, den Feierabend nicht auf dem heimischen Balkon zu zelebrieren, sondern am Strand oder vor einer anderen atemberaubenden Kulisse.

Angespornt von medial begleiteten Erfolgsgeschichten wie der von Konny Reimann, beschließen bisherige Verkäufer, woanders einen eigenen Betrieb zu leiten. Sie beschließen, 70 anstatt 40 Stunden die Woche zu arbeiten, auf Kranken- und Pflegeversicherung zu verzichten und Omas Sparbuch zu plündern, um ihre 10 Minuten Feierabend nicht in der Heimat verbringen zu müssen. Nicht zu vergessen den Abbruch jeglicher sozialer Kontakte in Deutschland und den Abschied von der Familie. Immer noch nicht die Lust an der Ferne verloren?

Ist es einem das Wert? Dann los!

Die USA sind das Einwandererland schlechthin. Der Mythos, es vom Tellerwäscher zum Millionär zu schaffen, scheint hier greifbar. Doch bleiben und arbeiten darf nur, wer eine Aufenthaltserlaubnis hat, eine Greencard. In deren Besitz zu kommen, ist gar nicht einfach, es sei denn, man nimmt an einer Greencard-Lotterie teil. Die Chancen, zu den glücklichen Gewinnern zu gehören, steigen, wenn man die Dienste spezialisierter Agenturen wie americandream.de in Anspruch nimmt. Doch erst sollte man sich eine grundsätzliche Frage stellen: Funktioniert das, was ich vorhabe auch in meiner Heimat? Bin ich in der Lage, selbstständig einen Betrieb zu leiten, egal welcher Art? Denn wenn man ehrlich ist, einfacher wird es woanders nicht. Wer einmal in Spanien oder Thailand auf eine Baugenehmigung oder eine Schanklizenz gewartet hat, wird sich schnell wieder die spießige Bürokratie der Heimat wünschen.

Bildrechte: Flickr Καντίνα Θολό — seagull beach bar miliokas CC BY-ND 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

 


Veröffentlicht am: 10.10.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit