Startseite  

23.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Einkaufen

Mal Supermarkt, mal Discounter, mal Fachhandel

Wo einkaufen, das ist ein Thema, welches immer mehr ideologisch aufgeladen wird. Vor allem die Gutmenschen oder Talker in den Medien stilisieren die Frage, wo man einkaufen soll, zu einer das Überleben gefährdenden hoch.

Mich erinnert dieses Getue an die alte Bundesrepublik. Das stellte die bundesdeutsche Hausfrau ihren Wagen nicht gern auf einem ALDI-Parkplatz ab. Da kaufte nur die Unterschicht. Andererseits war es da so schön billig und die D-Mark saß schon lange nicht mehr so locker.

Heute fährt man zum Biomarkt und parkt seinen sündhaft teuren, viel zu großen und ökologisch wahnsinnigen SUV auf dem Hinterhof-Parkplatz. Die Bio-Käufer fahren auch schon mal diverse Kilometer zum Metzger, zum Bäcker, zum Gemüsehändler ihres Vertrauens. Schade nur, dass die ihre Geschäfte nicht in der gleichen Straße, vielleicht nicht mal im gleichen Ort haben.

Wer das nicht kann oder will, kauft seine Lebensmittel zumindest auf dem Wochenmarkt. Dabei werden alle Nebenstraßen zugeparkt - wenn es nicht geht auch mal in der zweiten Reihe.

Sieht man sich bei den Korrekt-Einkäufern in deren Küchen um, so wird man mit großer Wahrscheinlichkeit einiges entdecken, was es nur im Discounter gibt.

Ich finde das auch nicht verkehrt. Ganz im Gegenteil, ich finde, dass es für die verschiedensten Dinge des Lebens auch die verschiedensten Einkaufsmöglichkeiten gibt. Es gibt eben Dinge, die kaufe ich gern beim Fachhändler. Meine Milch, das Feierabendbier, aber auch Mehl und Zucker hole ich beim Discounter um die Ecke. Hier - gern allerdings auch beim vietnamesischen Gemüsehändler - kaufe ich auch  meine täglichen Obst- und Gemüserationen. Das ist billiger, zumeist frischer und ich muss es nicht weit tragen.

Da ich kein Auto habe, fallen bei mir die weiten Fahrten zu einem tollen Metzger oder anderen Superanbietern weg. Ja, ich fahre Rad. Doch für mich ist das nicht bei jedem Wetter ein empfehlenswertes Gefährt zum Einkauf. Ich gehe also in den Supermarkt und decke mich da mit meinen Lebensmitteln ein. Hier ist das Angebot einfach größer und zumindest in Berlin ist es nie weit bis zum nächsten Vollsortimenter.

Ich gestehe, dass ich so gut wie nie Lebensmittel auf einem Markt kaufe. Und wenn, dann nur Dinge, die ich schälen kann. Ich verstehe nicht, warum Menschen Fleisch oder Fisch aus offenen Verkaufswagen kaufen, die den ganzen Tag in der direkten Nachbarschaft zu viel befahrenen Straßen stehen. Für mich ist das alles andere als appetitlich.

Doch wie kauft man nun richtig ein? Das ist eine Frage, die man eigentlich gar nicht stellen sollte, weil sie einfach nicht zu beantworten ist. Das hängt von persönlichen Präferenzen, von persönlichen Vorlieben ab. Das hängt davon ab, was ich gern esse, welche Qualitätsansprüche ich an meine Lebensmittel, an die Dinge in meiner Wohnung lege. Es hängt auch von den Einkaufsmöglichen in meinen Umfeld und von meinen finanziellen Mitteln ab.

Doch wie zumeist im Leben, sollte die Diskussion um das Einkaufen nicht ideologisch aufgeladen werden. Ob ich mein Bier beim Fachhändler oder im Getränke-Großmarkt kaufe, liegt wohl eher am Preis und am Fahrweg zum Geschäft. Sicherlich wird kaum jemand sündhaft teures Rindfleisch beim Discounter kaufen. Ich beispielsweise bestelle das inzwischen nur noch online - und bin sehr zufrieden.

Heute muss es mit meinem Frühstück schnell gehen. Da backe ich mir meine zwei Brötchen aus der Tiefkühltruhe einfach auf.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück und viel Spaß beim nächsten Einkauf - wo auch immer.

 


Veröffentlicht am: 14.10.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit