Startseite  

22.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Jude

Was ist das eigentlich für einer?

Gestern sah ich den Film "Der Meister des FC Bayern". Für alle, die diesen Film verpasst haben: Es geht darin um den ehemaligen Präsidenten des 1. FC Bayern München Kurt Landauer. Er führte den FC Bayern als Präsident zu seiner ersten Meisterschaft und baute ihn als verfolgter Jude nach dem Zweiten Weltkrieg wieder auf.

Der lange vergessene Bayernboss wurde von den Bayern-Ultras "Schickeria" wieder ins Rampenlicht gerückt. Toll das gerade das den nicht immer mit Lob überhäuften Fußballfans gelang. Ihnen gehörte auch die letzte Sequenz im Film.

Ein Thema des in der ARD ausgestrahlten Films war immer das Jude sein von Kurt Landauer. Ihm, der sich als Deutscher fühlte, der er auch war, fiel sein Jude sein immer wieder auf die Füße. Daran änderte vor, während und auch nach der Nazizeit die Tatsache nichts, dass er aus dem Ersten Weltkrieg unter anderem mit dem Eisernen Kreuz ausgezeichnet zurück kam. Selbst die US-Besatzer sprachen ihn mit Kurt Israel Landauer an - seinem diskriminierenden Nazi-Namen.

Meine Partnerin fragte irgendwann unvermittelt, was ist das eigentlich, ein Jude? Wieso ist das so wichtig, ob der Jude ist? Was soll das überhaupt mit dem ständig auf dem jüdisch sein pochen?

Ich hatte keine Antwort darauf, obwohl mich die Frage seit Jahrzehnten umtreibt. Klar, es gibt Menschen, die sind jüdischen Glaubens. Das sind auf Grund ihrer Religionszugehörigkeit Juden. Doch alle anderen?

Meine Mutter war für die Nazis eine sogenannte Halbjüdin. Sie war jedoch getauft, wusste lange gar nichts von ihrem angeblich jüdisch sein, konnte damit Zeit ihres Lebens gar nichts anfangen. Ihr Überleben verdankt sie ihren "arischen" Adoptiveltern und Nazibonzen in der eigenen Familie.

Ist meine Mutter nun Jüdin, bin ich irgendwie Jude? Wenn ich die Frage bejahen würde, was ist an mir ist jüdisch, was christlich, was katholisch, was protestantisch? Das sind Fragen, die kann ich genauso wenig beantworten, wie die nach dem Juden. Ich glaube, es gibt auf diese Fragen keine Antwort. Wenn überhaupt, dann Gestammel, Mutmaßungen und im schlimmsten Fall Vorurteile.

Die einzige Antwort für mich ist, dass ich keine Antwort geben möchte. Wie schon gesagt, es gibt gläubige Menschen, die in eine Synagoge gehen und den Sabbat heiligen. Doch jemand wegen seiner Herkunft, gern auch mal in der zweiten, dritten oder vierten Generation, als Jude zu bezeichnen, ist schlicht Unsinn.

Solcher Unsinn  setzt sich aber bis heute fort und betrifft längst nicht mehr nur Juden. Ich denke hier an Menschen, deren Vorfahren beispielsweise aus der Türkei zu uns kamen. Die sind genau wie ich deutsche Staatsbürger und leben wie ich in diesem Land. Und doch, für viele sind sie noch immer die Türken, Menschen mit Migrationshintergrund.  Nein, das sind Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft, die vielleicht anderen Glaubens sind, als viele andere Deutsche. Sie sind ganz sicher keine Blut-Türken, genau wie niemand Jude ist, nur weil er irgendwelche Vorfahren hat, die als jüdisch eingestuft wurden.

Ich mache mir jetzt mein Frühstück. Das Thema wird mich wohl noch lange beschäftigen.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 16.10.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit