Startseite  

25.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Originelle Pistazien-Rezepte für besondere Anlässe



Besondere Anlässe erfordern besondere Rezepte: Mit amerikanischen Pistazien als Zutat lassen sich außergewöhnliche Gerichte zaubern.

Drei leckere Pistazien-Rezepte, einfach in der Zubereitung: Monster-Cookies für die nächste Gruselparty, herzhafte Gänsekeule mit Pistazienspätzle für die Weihnachtszeit und Hackbällchen mit Ziegenkäsecreme für die Neujahrsfeier. Alle Rezepte enthalten Nährwertberechnungen.

Hohe Qualitätsansprüche der Amerikanischen Pistazienbauern

Die American Pistachio Growers (APG) sind ein freiwilliger Zusammenschluss von mehr als 550 Anbaubetrieben in Kalifornien, Arizona und New Mexico. Die APG wird von einem demokratisch gewählten Vorstand geleitet, der sich aus den landwirtschaftlichen Betrieben zusammensetzt. Sie alle eint das gemeinsame Ziel, ein Bewusstsein für die nahrhaften, amerikanische Pistazien zu schaffen. Die Vereinigten Staaten sind seit 2008 Weltmarktführer im Pistazienanbau. Amerikanische Pistazien sind der offizielle Snack des US Wasserballteams, des Big Mountain Snowboarders und National Geographic Adventurer of the Year 2013, Jeremy Jones, des erfolgreichen Straßenrennradfahrers Mark Cavendish und von Miss California. Weitere Informationen auf americanpistachios.de.

Monster-Cookies (ca. 24 Stück / Foto oben)

Zutaten
150 g amerikanische Pistazien
200 g Mehl
125 g Zucker
125 g Butter
1 Ei
200 g Nougat
48 weiße, kleine Schokolinsen
100 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung
Amerikanische Pistazien schälen, fein mahlen, mit Mehl, Zucker, Butter und Ei zu einem geschmeidigen Teig verkneten und ca. 1 Stunde kalt stellen. Den Teig zwischen Folie ca. 5 mm dick ausrollen, runde Plätzchen ausstechen (Ø ca. 5 cm), auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 180 ° C (Gas: Stufe 3 / Umluft 160 °C) ca. 12-15 Minuten goldbraun backen. Plätzchen auf Kuchengitter auskühlen lassen.

Nougat auf dem heißen Wasserbad schmelzen, die Hälfte der Plätzchen mit Nougat bestreichen und mit jeweils einem weiteren Plätzchen abdecken.

Kuvertüre ebenfalls auf dem heißen Wasserbad schmelzen. Auf die oberen Plätzchen je 2 kleine Kleckse Kuvertüre setzen und je eine weiße Schokolinse als Augen darauf geben. Mit der Kuvertüre auf den Schokolinsen eine Pupille und auf den Plätzchen Augenbrauen aufzeichnen. Gruselkekse trocknen lassen und an Halloween servieren.

Gänsekeulen mit Pistazienspätzle für Weihnachten (4 Portionen)



Zutaten
4 Gänsekeulen (à ca. 350 g)
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
2 säuerliche Äpfel (z.B. Boskop, Cox Orange)
1 Zwiebel
je 1/2 TL Beifuß und Thymian, gerebelt
500 ml Gänsefond
100 g amerikanische Pistazien
2-3 EL Pflanzenöl
etwas Zitronensaft
300 g Mehl
3 Eier
150 ml Mineralwasser
1 Msp. Muskat, gemahlen
8 rote Pflaumen
1 EL Butter
1 Msp. Zimt, gemahlen
Zucker
2-3 EL dunkler Saucenbinder

Zubereitung Gänsekeulen waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Zwiebel abziehen und vierteln. In einen Bräter zuerst die Apfel- und Zwiebelstücke geben, mit Beifuß und Thymian bestreuen, die Gänsekeulen darauf legen und Fond angießen. Den geschlossenen Bräter in einem vorgeheizten Backofen bei 180 ° C (Gas: Stufe 3, Umluft 160 °C) ca. 3-3,5 Stunden garen, dabei die letzten 30 Minuten offen garen.

Amerikanische Pistazien schälen, mit dem Öl zu einer Paste mixen, salzen und mit Zitronensaft verrühren. Mehl, Eier, Wasser und Muskat zu einem glatten Teig verrühren, bis der Teig Blasen wirft und anschließend salzen. Spätzleteig durch eine Spätzlepresse in kochendes Salzwasser drücken, einmal aufkochen lassen, abschöpfen und abtropfen lassen.

Pflaumen waschen, halbieren, entsteinen, in erhitzter Butter ca. 5-6 Minuten dünsten und mit Zimt und Zucker abschmecken. Gänsekeulen herausnehmen und warm stellen. Sauce entfetten, mit Saucenbinder andicken und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spätzle mit der Pistazienpaste in einer Pfanne kurz erhitzen. Gänsekeulen mit Pistazienspätzle, Sauce und Zimt-Pflaumen auf Teller anrichten und servieren.

Quelle: American Pistachio Growers

 


Veröffentlicht am: 27.10.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit