Startseite  

27.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: www

Heute ist Welt-Internettag

Kaum etwas hat unser Leben in den vergangenen Jahrzehnten so verändert, wie das Internet. Das gilt sicherlich nicht nur für mich, sondern für fast alle hierzulande und sehr viele Menschen weltweit.

Selbst, wer gar kein Internet hat, für wen das Neuland ist (Guten Morgen Kanzlerin), dessen Leben wird dennoch in vielen Belangen vom Internet beeinflusst, wenn nicht gar geprägt. Man muss nur einmal genauer hinsehen, dann wird man überall auf Dinge treffen, die es zumindest so vor dem Siegeszug des Internets nicht gab. Im Reisebüro bucht man per Internet die gewünschte Reise. Die Beiträge der Tageszeitung werden von den Autoren per Mail an die Redaktion geschickt. Der Händler um die Ecke bestellt seine Waren ebenfalls per Internet.

genussmaenner.de würde es selbstverständlich ebenfalls nicht geben und sie müssten jeden Tag zum Zeitungskiosk gehen, um zu erfahren, was wir in der Redaktion an neuem für Männer gefunden, erfahren und getestet haben. Für jede Verlosung müssten Sie eine Karte schreiben, für jeden Kommentar ebenfalls.

Nun wird sicherlich auch heute am Welt-Internettag kritisiert, dass wir alle durch das Internet zu gläsernen Menschen werden beziehungsweise geworden sind. Daran ist sicherlich nicht das Internet, sondern unserer Umgang mit dem Medium schuld. Man sollte schon überlegen, was man der Welt von sich so mitteilt. Klar, Daten über uns werden auch ohne unser Wissen und auch unsere Zustimmung gesammelt und ausgewertet. Doch ich wusste als Zeitungsherausgeber in einer Berliner Stadtrandgemeinde auch viel mehr über meine Leser, als die sich vorstellen konnte. Da ließ die Bankmitarbeiterin schon mal eine Bemerkung fallen, da steckte mir die Postbotin, dass da jemand merkwürdige Post bekommt. Dagegen konnten sich die Betroffenen mindestens genauso wenig wehren, wie heute gegen Google und Co.

Klar, jede Erfindung kann und wird nicht nur zu unserem Nutzen eingesetzt. Mit einem Messer kann man Brot schneiden oder jemanden verletzten. Doch deshalb wird niemand das Messer verteufeln. Man wird - wie auch beim Internet - fordern, mit dem Messer vorsichtig umzugehen. Wir sind es, die es auch beim Internet in der Hand haben, wie es genutzt wird. Es macht nicht viel Sinn, über die Unkontrollierbarkeit des weltweiten Netzes zu lamentieren und gleichzeitig im Zug per Handy sein ganzes Leben vor den Mitreisenden offen zu legen. Wie oft habe ich schon mithören dürfen, wie die letzte Nacht verlaufen ist, wie der Kunde über den Tisch gezogen werden soll.

Ich bekenne: Ich liebe das Internet. Ich möchte mir kein Leben mehr ohne das Netz vorstellen. Das heißt jedoch nicht, dass ich nur in der virtuellen Welt lebe oder leben möchte. Das reale  Leben ist ganz klar das wahre Leben. Doch das Internet erlaubt es mir, viele Dinge zu erledigen oder zu erfahren. Dafür habe ich früher viel länger benötigt. So bleibt mir Dank dem Internet viel mehr Zeit für das, was für mich das Leben ausmacht: Genuss!

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 29.10.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit