Startseite  

28.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Der Grüne Engel – Schrilles aus Berlin-Neukölln

Burlesque in der Hauptstadt

(Günther Dorn) „Als Hommage an die Cabaret Kultur des Weimarer Berlins, kitzelt "Der Grüne Engel"mit seinen Flügeln die Sehnsucht nach dem Schweiß und der Dekadenz der 20er Jahre.“ So beginnt die Einladung zu einer der interessantesten Burlesque-Veranstaltungen, die Berlin derzeit bietet. Im Berlin-Neuköllner Hinterhof, einige unscheinbare Treppenstufen hinabgestiegen, gelangten wir gegen 22 Uhr in die „Kultstätte Keller“.

Und dort „verzaubert der Engel die Nacht und ihre Gäste mit einer berauschenden Show aus Burlesque Tanz, skurriler Akrobatik, extravaganten Varieté Attraktionen und einer ordentlichen Prise Freakism!“ Hier kein Widerspruch von uns: Es ist schräg, es ist schrill, heftig, man trifft auf einen interessanten Mix aus kreativen, verrückten und normalen Berlinern. Manche ganz normal, manche im Stil der Fifties gekleidet. Es ist auch eine Szenetreff, man kennt sich. Besucher sind herzlich willkommen.

Lassen Sie sich nicht irritieren, wenn Sie von einem 47-jährigen Herrn namens Scotty Blue Bunny im blauen Latex-Hasen-Kostüm begrüßt werden. Er ist der Conférencier des Abends, der Animateur, der Dompteur. Für Künstler und auch für die Zuschauer. Wen er auf den Kieker hat, den beglückt er im Laufe des Abends immer wieder mit Hinweisen und Zurechtweisen – zur Freude des Publikums. Eigentlich ist er Amerikaner, schwul ohne Ende und meist sehr unterhaltsam. Manchmal schlägt er auch über die Strenge, fällt ins Publikum, schreit, tobt, liebt das F-Wort. Manchmal serviert er auch ein paar Drinks für alle. Regeln gibt es keine. Ein bisschen verrückt muss man dort sein – als Künstler und als Zuschauer.

 

gd_0115-Gr gd_0127-Gr
gd_0131-Gr gd_0142-Gr
gd_0158-Gr gd_0166-Gr
gd_0191-Gr gd_0196-Gr
gd_0206-Gr gd_0234-Gr
gd_0238-Gr gd_0239-Gr
gd_0250-Gr  

Apropos Künstler – kommen wir zum Programm: Bei unserem Besuch trafen wir auf eine Anfänger-Klasse der „Shimmy Shake Berlin Burlesque School“, die ihren ersten gelungenen Auftritt gemeinsam bewältigte. Wir lauschten der Stimme von „Operalesque“ Rachel von Hindman und begeisterten uns an der anregenden „La Rubinia“. Es folgte Roc Roc-it, der sonst auch als Straßenkünstler auftritt sowie Coco Clownesse und De La Rosie Riot, in Berlin bekannt als Duo „Les Femmes Brachiales“, mittlerweile aber auch einzeln auf der Bühne, so wie auch an diesem Abend. Zuerst Coco Clownesse mit einer wunderbaren klassischen Burlesque-Nummer, später De La Rosie Riot mit Artistik. Später besang Coco Clownesse noch einmal voller Inbrunst ihre Muschi. Lara Tovazzi aus Italien präsentierte einen Mix aus zeitgenössischem Tanz, Burlesque und Gesang.

Die Argentinierin Yasmin Gate brachte eine vielleicht als „Burlesque 3.0“ zu bezeichnende sehr moderne Version des ästhetischen Ausziehens auf die Bühne: Nur mit einem Sweatshirt und darunter mit weißen Klebeband bekleidet, darin extrem fest eingeschnürt, dazu ein stakkato-artiger Sprechgesang und ein Tanz, der am ehesten an das Aerobic der Achtziger erinnerte. Anders, aber gut. Die gute Seele des Abends und Mutter der Kompanie ist Bana Banana, wie gewohnt stark, aggressiv und im traumhaften Outfit. Und natürlich der unvermeidliche Scotty Blue Bunny Grabell – ihn findet man in Berlin häufig auch auf anderen Burlesque-Bühnen.

Wie endet die Einladung zu diesem Abend? „Lassen auch Sie sich entführen auf den Schwingen des berlinischen Kult Cabaret "Der Grüne Engel", zu einem anregenden Höhenflug sinnlichen Entertainments!“ Stimmt: Die Location, die Künstler, das angenehm entspannte Publikum, das alles sorgt für einen alternativen „Theaterabend“. Wenn Sie in Berlin einmal etwas außer der Reihe erleben wollen und wissen möchten, woher diese Stadt ihre Begeisterung bezieht, dann gehen Sie in die „Kultstätte Keller“ zum „Grünen Engel“.

Adresse:
Kultstätte Keller
Karl-Marx-Str. 52
12043 Berlin (Neukölln)
Telefon: 030 / 95594352

Verkehrsanbindung:
U-Bahn: Rathaus Neukölln

Nächster Termin: 19.11.2014
Einlass: 21.00 Uhr Show: ab 22.00 Uhr

Alle Bilder © genussmaenner.de / Günther Dorn

 

 


Veröffentlicht am: 05.11.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit