Startseite  

25.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Verhört?

Wo gab es eine friedliche Revolution?

In den vergangenen Tagen war immer wieder davon zu hören, wer alles die Mauer, die Zonengrenze, den antifaschistischen Schutzwall am 9. November zu einem Denkmal der Geschichte degradierte.

Mal war es ein US-Präsident, mal deutsche Bundeskanzler, mal ein sowjetischer Staatschef, mal die DDR-Bürger mit ihrer friedlichen Revolution. Welche Revolution? Welche Revolutionäre? Wer hat die je gesehen, gar getroffen? Wo gab es in der DDR eine Revolution?

Glaubt man Wikipedia, so ist die Revolution ein grundlegender und nachhaltiger struktureller Wandel eines oder mehrerer Systeme, der meist abrupt oder in relativ kurzer Zeit erfolgt. Er kann friedlich oder gewaltsam vor sich gehen. Sind die Forderung nach Demokratisierung der DDR, nach einem demokratischen Sozialismus, nach freien Wahlen revolutionäre Forderungen? Ich meine nein. Ich kann mich nicht erinnern, dass die Menschen, ob die Bürgerrechtler oder die zigtausenden Demonstranten die Auflösung der SED gefordert haben. Ich kenne auch keine Forderungen nach Privatisierung der DDR-Wirtschaft oder von Grund und Boden. Es gab auch nicht die Forderung nach Austritt aus dem Warschauer Pakt oder dem RGW - im Westen Comecon genannt. Es gab auch niemand, der seine Waffe gegen die Regierenden gerichtet hat.

Friedliche Revolution? Was riefen die Menschen: Kommt die D-Mark nicht zu uns, kommen wir zu ihr. Ist das eine revolutionäre Losung? Das ist Wirtschaftsflucht in ganz großem Stil. Das ist von mir gar nicht despektierlich gemeint, schließlich war die DDR nahezu pleite. Was viele nicht wussten oder wahr haben wollten: Die Bundesrepublik hatte zu diesem Zeitpunkt ebenfalls wirtschaftliche Probleme - allerdings auf einen ganz anderen Niveau.

Friedliche Revolution in der DDR? Die gab es aus meiner Sicht nicht. Hätte die SED sich bei den Kommunalwahlen 1989 dazu durchringen können, nicht so plump zu betrügen und wirklich freie Wahlen abgehalten, so hätte sie sicherlich auch noch die Mehrheit erhalten. Dagegen hatte ja kaum jemand etwas. Freie Wahl mit einem Sieg der SED und danach mehr Freiheiten - wer wäre da noch auf die Straße gegangen?

Die DDR-Führung hatte Angst, musste schon seit längerem auf die Unterstützung vom großen Bruder, auf die Unterstützung der Roten Armee verzichten. Genau diese Tatsache machte die DDR-Menschen auch mutig, mehr innere Freiheit, auch mehr Reisefreiheit zu fordern. Doch war das eine friedliche Revolution? Probten die Menschen im Osten Deutschlands wirklich den revolutionären Aufstand? Nochmals: Ich meine nein. Ein Ende der DDR - und das war der Fall der Mauer - stand bis zum 9. November nicht auf der Agenda. Vielleicht auch, weil es sich einfach niemand vorstellen konnte, dass man die Mauer eines Tages Stück für Stück verkaufen würde.

Warum kamen die Oberen der ständig von der Pleite bedrohten DDR eigentlich nicht auf die Idee, die Mauer meistbietend zu versteigern? Das hätte sicherlich einige Milliarden D-Mark eingebracht.

Ich mache mir jetzt mein Frühstück. Vielleicht mache ich heute mal etwas revolutionäres und esse etwas Süßes zum Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 11.11.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit